Steiermärkische Gebietskrankenkasse ist schuldenfrei!

63 Millionen Euro Jahresüberschuss, Leistungen für Versicherte sind im Vorjahr um 42 Millionen Euro gestiegen.

Graz (OTS) - Die Steiermärkische Gebietskrankenkasse setzte ihren Konsolidierungskurs auch 2012 erfolgreich fort, die positiven Rechnungsabschlüsse der vergangenen drei Jahre wurden im Geschäftsjahr 2012 noch eindrucksvoll übertroffen: Mit einem Jahresüberschuss von 62,7 Millionen Euro konnte ein historisches Rekordergebnis verbucht werden. Damit nicht genug: Erstmals seit 1997 ist es der STGKK auch gelungen, ein positives Betriebsergebnis zu erwirtschaften.

Obmann Josef Pesserl: "Noch vor vier Jahren sind wir auf einem Schuldenberg von 250 Millionen Euro gesessen. Heute ist die Steiermärkische Gebietskrankenkasse nicht nur schuldenfrei, sondern kann sogar wieder Rücklagen bilden, die unseren Versicherten Sicherheit für die Zukunft geben." Generaldirektorin Mag. Andrea Hirschenberger: "Der Konsolidierungskurs ist nicht nur von Erfolg gekrönt, er hat sogar zum besten Ergebnis seit Bestehen der STGKK geführt. Zurückzuführen ist diese positive Entwicklung in erster Linie auf konsequent umgesetzte Kostendämpfungsmaßnahmen und einen niedrigen Verwaltungsaufwand, der seinesgleichen sucht: Lediglich 1,95 Prozent der Gesamtausgaben fließen bei der STGKK in die Verwaltung!"

Was Pesserl und Hirschenberger besonders wichtig ist: "Die Versorgung der rund 900.000 STGKK-Anspruchsberechtigten in bestmöglicher Qualität hat für uns absolute Priorität. Das sind keineswegs hohle Phrasen, wie die Zahlen beweisen: 2012 haben wir für Leistungen an unsere Versicherten um rund 42 Millionen Euro mehr ausgegeben!"

Rückfragen & Kontakt:

Steiermärkische Gebietskrankenkasse
Dieter Hausberger
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0316 / 8035-1615

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKS0001