DLA Piper berät Etihad beim Einstieg in die indische Jet Airways

Wien/London (OTS) - Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat Etihad Airways beim Einstieg in die indische Fluglinie Jet Airways beraten. Der Wert dieser Beteiligung beträgt 379 Millionen US-Dollar (rund 290 Millionen Euro) und entspricht 24 Prozent des erweiterten Aktienkapitals von Jet Airways. Etihad ist damit die erste ausländische Fluglinie die sich an einer indischen Fluglinie beteiligt, seit die indische Regierung die Bestimmungen für den Aviation-Sektor im September 2012 gelockert hat.

Insgesamt investiert die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate 600 Millionen US-Dollar (rund 450 Millionen Euro) in das indische Partnerunternehmen. Im Rahmen der am 27. Februar 2013 verlautbarten Vereinbarung über den Verkauf und das anschließende Leaseback erwarb Etihad Airways für 70 Millionen US-Dollar (rund 50 Millionen Euro) drei Slot-Paare in Heathrow für Jet Airways. Abhängig von der Genehmigung der jeweiligen Behörden wird Etihad zusätzlich 150 Millionen US-Dollar (rund 115 Millionen Euro) in das Jet Airways Vielfliegerprogramm "JetPrivilege" investieren.

DLA Piper hat Etihad bereits beim Erwerb eines Mehrheitsanteils an Air Berlin sowie bei der im Jänner 2013 abgeschlossenen Übernahme des Air-Berlin Vielfliegerprogramms topbonus begleitet, wobei das Wiener Büro jeweils für die wettbewerbsrechtliche Beratung in Österreich zuständig war. Dr. Claudine Vartian, Managing Partnerin von DLA Piper Weiss-Tessbach, kommentiert: "Wir freuen uns mit Etihad Airways über diesen wichtigen und innovativen Deal mit einem der Key-Player am zunehmend bedeutenden indischen Markt. Bei der Jet-Airways Transaktion konnten wir erneut unsere internationale Kapazität sowie unsere herausragende Expertise in der Luftfahrt-Branche unter Beweis stellen".

Über DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit 4.200 Juristen in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, Australien dem Nahen Osten sowie Nord- und Zentralamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 60 Juristen) vertreten. Weiterführende Informationen: www.dlapiper.com/austria.

Über Etihad Airways

Etihad Airways, die nationale Fluglinie der Vereinigetn Arabischen Emirate, wurde im Jahr 2003 gegründet und hat 10,3 Millionen Passagiere im Jahr 2012 befördert. Vom Drehkreuz Abu Dhabi International Airport bedient Etihad 88 Destinationen im Nahen Osten, Afrika, Europa, Asien, Australien und Amerika. Die Fluglinie hält Beteiligungen an Air Berlin, Air Seychelles, Virgin Australia and Aer Lingus.

Über Jet Airways

Jet Airways gehört zu den führenden Fluglinien Indiens und ist für exzellente Service-Qualität bekannt. Mit einer der jüngsten Flotten der Welt betreibt Jet Airways eine Netzwerk, das sich über 77 Destinationen in Indien, Europa, Nordamerika, den Nahen Osten und Asien erstreckt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Oliver Bayer
YIELD Public Relations
Tel.: +43 676 911 1115
mailto: o.bayer@yield.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DLA0001