Der frühlingshafte Wiener Stadtpark als kulinarischer Hot Spot

Bereits zum 6. Mal verzeichnete das Genussfestival von 10. bis 12. Mai 2013 abermals einen großen Erfolg - heuer erstmals an mehr als 170 Ständen

Wien (OTS) - Das Kulinarische Erbe Österreich kann und die Stadt Wien können sich als Veranstalter bereits zum 6. Mal über den großen Erfolg des Wiener Genussfestivals freuen. Flanieren, Gustieren und stilvolles Genießen waren auch diesmal die Leitgedanken des edlen Festivals, das wohl in seiner Form einmalig in Europa ist. Trotz kleiner Wetterkapriolen drängelten sich zigtausende heimische Genießer wie Touristen aus der ganzen Welt im Wiener Stadtpark. Die meisten Besucher, die erst einmal reichlich probiert hatten, gingen freilich auch mit prall gefüllten Einkaufstaschen nach Hause.

Drei Tage lang wurde Genuss pur in einer für Wien einzigartigen Form geboten: Die Genussregionen und die besten kulinarischen Einzelmanufakturen und ländlichen Produzenten Österreichs verwöhnten heuer sogar an mehr als 170 Ständen und in weißen Pagodenzelten ihre genussaffinen Gäste mit klassischen wie innovativen Delikatessen und Schmankerl. Und warme Kostproben gab es nicht nur an den regionalen Gastronomieständen, sondern im neuen Bio-Zelt und im Grillclub zu verkosten.

Deshalb ließen es sich der amtsführende Stadtrat Christian Oxonitsch, Mag. Martina Hörmer, Geschäftsführerin Ja natürlich, DI Astl, Generalsekretär der Landwirtschaftskammer und Dr. Stephan Mikinovic, Präsident des Kulinarischen Erbe Österreich nicht nehmen und überzeugten sich bei einem gemeinsamem Rundgang mit den Organisatorinnen persönlich von der Innovationskraft der regionalen Manufakturen und verkosteten fleißig Vorarlberger Bergkäse, Wiener Gemüse und Biobrot aus Oberösterreich u.v.m.

Möglich wird das Genussfestival, das auf Initiative des Kulinarischen Erbe Österreich und der Stadt Wien ins Leben gerufen wurde bzw. veranstaltet wird, unter anderem durch die Kooperation mit Raiffeisen Landesbank Wien-NÖ, Ja Natürlich, Raiffeisen Centrobank, Raiffeisen Ware, Genussregionen, Agrarmarkt Austria, Raiffeisen Centrobank, der Wiener Wirtschaftskammer, Agrana, Sekthaus Schlumberger, Ottakringer Bräu u.v.m.

Weitere Informationen unter:
www.kulinarisches-erbe.at
www.genuss-festival.at

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich
Sylvia M. Sedlnitzky
Vorstand Presse
Tel.: (+43 - 676) 630 46 31
E-Mail: sylvia.sedlnitzky@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001