Krist: "Haben verbissen bis zum Schluss gekämpft!"

Nur Platz 4 für Österreich im 41. Internationalen Parlamentarischen Fußballturnier

Wien (OTS/SK) - "Trotz eines aufopfernden sportlichen Kampfes konnten wir in diesem Turnier kein Erfolgsergebnis erzielen", gesteht Hermann Krist, SPÖ-Sportsprecher und Kapitän der österreichischen Parlamentarierauswahl anlässlich des Ausgangs des 41. Internationalen Parlamentarischen Fußballturniers ein. Die verletzungsbedingten Ausfälle in den Tagen davor haben die Ausgangssituation für das Turnier schwierig gestaltet.****

Wie zuvor angenommen, war das Match gegen Finnland die größte Herausforderung. "Wir haben im Spiel gegen Finnland mit dem letzten Aufgebot gekämpft, haben aus allen Reserven geschöpft, hatten aber am Ende keine Wechselspieler mehr zur Verfügung", so Krist.

Österreich verlor gegen Finnland 0:1, wodurch den Finnen der erste Platz verwehrt blieb. Sie hätten einen 2:0 Sieg gebraucht. Turniersieger wurden demnach die Schweizer.

Über 100 Parlamentarier und Parlamentsmitarbeiter aus Deutschland, Finnland, Schweiz und Österreich nahmen am Fußballturnier in Dresden teil. (Schluss) kg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003