Huainigg: "Literaturpreis Ohrenschmaus" goes to Germany. Lesung im Österreichischen Kulturforum Berlin

Auch lernbehinderte Autoren und Autorinnen aus Deutschland können Texte einreichen

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Wahre Ohrenschmäuse gibt es kommenden Montag in Berlin zu hören", freut sich der ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderungen, Abg. Dr. Franz Joseph Huainigg. "Damit soll der Literaturwettbewerb auch in Deutschland bekannter werden. Wir wollen durch kreatives Schreiben die Arbeitssituation in Werkstätten verändern und Menschen mit Lernbehinderungen ein öffentliches Forum für ihre Meinungen und Ansichten bieten". Am Montag, 13. Mai 2013, findet im Österreichischen Kulturforum in Berlin, Stauffenbergstraße 1, um 13.00 Uhr eine Lesung mit Ohrenschmaus-Autoren und Autorinnen statt. Zur Veranstaltung, die in Kooperation mit Lebenshilfe und Diakonie Deutschland sowie der Aktion Mensch durchgeführt wird, sind alle Medienvertreterinnen und -vertreter herzlich eingeladen.

Der Literaturpreis Ohrenschmaus entdeckt Autorinnen und Autoren mit Lernschwierigkeiten dort, wo man sie üblicherweise nicht erwartet, in Behindertenwerkstätten und Wohngemeinschaften. Und das mit großem Erfolg! Über 700 Einsendungen wurden in den vergangenen Jahren eingereicht. Heuer geht der Literaturwettbewerb bereits in seine siebente Runde. Im Vordergrund stehen Kreativität, Talent und Potential: "Gerade der Literaturpreis Ohrenschmaus zeigt, welch einzigartigen Blick behinderte Autorinnen und Autoren auf die Welt werfen. Die literarischen Ohrenschmaus-Texte geben Anlass zum Nachdenken, Schmunzeln und machen Mut für eine Vielfalt in der Gesellschaft", betont Ohrenschmaus-Gründer Franz-Joseph Huainigg.

"Die Veranstaltung am Österreichischen Kulturforum in Berlin soll Literaturtalente auch außerhalb unserer Landesgrenzen dazu motivieren, Texte einzureichen", sagt Huainigg. Ein Anstoß dazu können drei Ohrenschmaus-Siegertexte geben. Markus Engfer, Renate Gradwohl und Sarah Lutschaunig wurden bereits für ihre herausragenden schriftstellerischen Leistungen mit dem Preis ausgezeichnet. Gelesen werden ihre Werke am Montag von der österreichischen Schauspielerin Chris Pichler. Außerdem stehen Grußworte von Hubert Hüppe, Behindertenbeauftragter der Deutschen Bundesregierung, auf dem Programm. Auch Huainigg ist als Projektinitiator zu Gast.

Der Literaturpreis Ohrenschmaus ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. Er soll dazu beitragen, das Bild behinderter Menschen nachhaltig in der Öffentlichkeit positiv zu verändern: Weg vom Mitleidsdenken, hin zu mehr Akzeptanz und Anerkennung ihrer wertvollen Talente und Fähigkeiten! Für Literaturschaffende mit intellektueller Beeinträchtigung gibt es deshalb auch heuer wieder geförderte Schreibwerkstätten mit Profi-Autorinnen und Autoren.

Einsendeschluss ist der 15. September 2013. Die Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen zum Literaturpreis sind unter www.ohrenschmaus.net abrufbar.

Rückfragen bitte an:
Mag. Evelyn Pammer
+43 (0) 1 40110-4647
evelyn.pammer@parlament.gv.at
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003