WKÖ-Fürntrath-Moretti: Kinderbetreuungsplätze statt Blumen zum Muttertag

Frau-in-der-Wirtschaft-Vorsitzende fordert raschen Ausbau qualitätsvoller und leistbarer Betreuungsplätze - "Das ist es, was Mütter brauchen"

Wien (OTS/PWK295) - "Anlässlich des Muttertags sollten wir nicht nur Blumen verschenken, sondern auch daran denken, was alle berufstätigen Mütter wirklich dringend brauchen - gut betreute Kinder! Daher müssen endlich kreative Lösungen in der Kinderbetreuung gefunden und umgesetzt werden", fordert Adelheid Fürntrath-Moretti, Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft (FIW), der Unternehmerinnenvertretung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Fürntrath-Moretti kritisiert, dass hierzulande nach wie vor zumeist Frauen den Mangel an Betreuungsplätzen zu spüren bekämen. Dass Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Österreich immer noch eine "Frauenangelegenheit" sei, läge, so Fürntrath-Moretti, vor allem an den tief verwurzelten, traditionellen Rollenbildern, die es erst mühsam aufzubrechen gelte. "Es ist eine unserer vorrangigsten Aufgaben, Frauen in dieser wichtigen Sache zu unterstützen", macht sich die Unternehmerinnen-Sprecherin für den raschen und flächendeckenden Ausbau von qualitätsvollen und leistbaren Kinderbetreuungsplätzen, vor allem für unter 3-Jährige, stark.

Aber nicht nur für die Vereinbarkeit ist ein qualitativ hochwertiges Kinderbetreuungsangebot eine wichtige Voraussetzung, sondern auch für die frühkindliche Bildung und Förderung, weiß Fürntrath-Moretti: " Es ist empirisch durch zahlreiche internationale Studien belegt, dass frühkindliche Förderung nicht nur positive gesellschaftspolitische, sondern auch positive ökonomische Effekte auslöst bzw. einen beträchtlichen volkswirtschaftlichen Nutzen bringt." Auch im Hinblick auf den Integrationsaspekt, die Sprachkompetenz und die individuelle Förderung von Fähigkeiten und Talenten jedes einzelnen Kindes bedeute Qualität in der frühkindlichen Erziehung einen wichtigen und notwendigen Schritt in die richtige Richtung, so Fürntrath-Moretti abschließend. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Frau in der Wirtschaft
Mag. Veronika Weinbergmair
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-3042
mailto: fiw@wko.at
http://wko.at/unternehmerin

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001