FSG-Köstinger: Wir nehmen die Anliegen der Postbeschäftigten ernst

Konkrete Schritte in Gipfelgespräch mit dem Postvorstand vereinbart

Wien (OTS/FSG) - Die Lösung betriebsinterner Probleme ist zunächst Aufgabe des Zentralausschusses der Österreichischen Post AG und nicht der Arbeiterkammer. In einem heute dreistündigen Gipfelgespräch mit dem Postvorstand wurden die derzeit bestehenden Probleme im Bereich der Briefzustellung eingehend erörtert und konkrete Lösungsansätze vereinbart. Interessant ist jedoch, dass die ÖAAB-FCG-Vertreter der Postpersonalvertretung selbst persönlich diesem wichtigen Gipfelgespräch fernblieben.

Die Kritik der ÖAAB-Fraktion der Wiener Arbeiterkammer ist daher haltlos und ausschließlich politisch motiviert. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass die Wiener Arbeiterkammer dem Zentralausschuss im Zuge der in Kritik stehenden Betriebsvereinbarung "Ist-Zeit in der Briefzustellung", sogar beratend zur Verfügung stand.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Palensky
Zentralausschuss Post AG
Tel. 0664 624 1206

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0006