SPÖ-Umweltsprecher Weninger will mehr Tempo beim Klimaschutz

Wien (OTS/SK) - Wien (SK) "Die Novelle zum Klimaschutzgesetz ist ein wichtiger Schritt, aber Österreichs Bilanz bei den Treibhausgasemissionen muss noch besser werden. Wir wollen, dass hier noch mehr Tempo reinkommt", erklärte SPÖ-Umweltsprecher Hannes Weninger angesichts der heute, Dienstag, im Umweltausschuss beschlossenen Änderung des Klimaschutzgesetzes. Den im Gesetz festgeschriebenen verbindlichen Sektorenzielen müssen rasch konkrete Maßnahmen zur CO2-Reduktion auf Bundes- und Landesebene folgen, so Weninger. ****

Hauptverursacher von Treibhausgasemissionen sind in Österreich die Sektoren Industrie und produzierendes Gewerbe, danach kommen Verkehr und Energieaufbringung. "Laut dem Fortschrittsbericht haben die Förderung der thermischen Sanierung und der erneuerbaren Energieträger viel zur Verminderung von Treibhausgasen beigetragen. Wichtig ist, das von Verkehrsministerin Doris Bures propagierte und vorangetriebene Ziel, mehr Personen- und Güterverkehr von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene zu bringen, von allen Seiten mit voller Kraft zu unterstützen", betonte Weninger. (Schluss) bj/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007