Anklage in Hypo-Causa Paradiso

Staatsanwaltschaft Klagenfurt bringt Fall um Kunststiftung zweier Söhne von Ernst Fuchs vor Gericht

Wien (OTS) - Wie NEWS aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen erfahren hat, hat die Staatsanwaltschaft Klagenfurt eine neue Anklage in Zusammenhang mit der Hypo Alpe Adria fertiggestellt und bei Gericht eingebracht. Hintergrund ist ein Millionenkredit der Bank für das Projekt Kunstpark "Paradiso" in Wien, das ein Sohn und ein Stiefsohn des Künstlers Ernst Fuchs aufbauen wollten. Die Anklage richtet sich dem Vernehmen nach gegen acht Personen - darunter mehrere ehemalige Vorstände der Bank.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003