GLOBAL 2000 zum von Berlakovich angekündigten "Verbot von Neonicotinoiden"

Wien (OTS) - Dass Berlakovich jetzt die EU-Verbote "unterstützt", ist eine Farce und Augenauswischerei. Ob er diese Verbote unterstützt ist völlig unerheblich, der zukünftige Landwirtschaftsminister wird sie im kommende Jahr als EU-Verordnung ohnehin umsetzen müssen. Genauso kann er dem Sonnenaufgang von vorgestern seine "Unterstützung" zusichern, der Effekt ist der gleiche, nämlich keiner.

Das wahre Gesicht seiner Landwirtschaftspolitik wird sich am 15. Mai zeigen, wenn die Mitglieder des Landwirtschaftsausschusses der ÖVP im Parlament gemeinsam mit den anderen Fraktionen über ein generelles Verbot von neonicotinoiden Saatgutbeizen abstimmen. Ein entsprechender Antrag wurde schon vor einem Jahr von dem grünen Abgeordneten Wolfgang Pirklhuber eingebracht.

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000 / Friends of the Earth Austria

Pressesprecherinnen: Mag. Lydia Matzka-Saboi & Mag. Nunu Kaller, Tel.: 0699/14 2000 26 & 0699/14 2000 20

Umweltchemiker: DI Dr. Helmut Burtscher, Tel.: 0699/14 2000 34

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0004