FPÖ: Strache, Hübner: Österreichische Blauhelme sofort vom Golan abziehen!

Wir erinnern an das tragische Schicksal von Major Hans-Peter Lang

Wien (OTS) - Seit 1974 haben Generationen österreichischer Zeit- und Berufssoldaten zwischen Israel und Syrien - auf den Golanhöhen - im Rahmen der Friedensmission der Vereinten Nationen ihren Dienst versehen. Da sich die Lage in der Region von Tag zu Tag zuspitzt, haben die Freiheitlichen in der Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates am 23. April 2013 eine Heimholung der österreichischen Blauhelme gefordert.

"Bereits der bisherige Verfall des staatlichen Gewaltmonopols in Syrien und der laufend eskalierende Bürgerkrieg haben dem Golan-Mandat der Vereinten Nationen seine Grundlage entzogen und die stationierten UN-Truppen zu einem Spielball der bewaffneten Fraktionen gemacht. Die jüngsten israelischen Luftangriffe auf Syrien haben auch den bisherigen Waffenstillstandskonsens zwischen beiden Staaten beseitigt, sodass die Gefahr für das österreichische UNO-Bataillon und diesem Bataillon angegliederte Einheiten nochmals enorm gestiegen ist. Mit dieser Entwicklung ist die ursprüngliche Grundlage der Entsendung der stationierten UNO-Einheiten nahezu gänzlich beseitigt, sodass für einen österreichischen Politiker die Wahrung der Sicherheit der österreichischen Soldaten nunmehr die einzige Maxime sein muss", analysiert NAbg. Dr. Johannes Hübner, außenpolitischer Sprecher der FPÖ, die Lage.

"Ich erinnere an das tragische Schicksal von Major Hans-Peter Lang, der am 25. Juli 2006 von einer israelischen Fliegerbombe getötet wurde. Damals war es - im Vergleich zur gegenwärtigen Situation - zu deutlich kleineren Auseinandersetzungen zwischen der Hisbollah und Israel gekommen. Für Major Lang und seine Angehörigen in Österreich -er hinterließ eine Frau und einen Sohn in Österreich - brach an diesem Tag aber die Welt zusammen. Die Republik Österreich kann es nicht verantworten, dass sich ähnliche Schicksale wiederholen", stellt FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache fest.

"Wir appellieren daher dringend an die Bundesregierung, sofort alle Schritte einzuleiten, damit die über 300 österreichischen Soldaten so schnell wie möglich vom Golan abgezogen und nach Österreich zurückgebracht werden", so Strache und Hübner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005