FPÖ: Berlakovich keinen weiteren Tag im Amt tragbar

Rechnungshof bestätigt schwere Verfehlungen bei Öffentlichkeitsarbeit

Wien (OTS) - Nach der bisherigen dürftigen Arbeitsbilanz des sogenannten Umweltministers, nach dem Verrat an Österreich in Sachen Pestiziden, dem Tobsuchtsanfall auf einem Flughafen in Paris, der Verschwendung von Steuergeldern für eine Homepage und dem duckmäuserischen Verhalten in Sachen Saatgutverordnung steht Berlakovich nun neues Ungemach ins Haus. Der Rechnungshof bestätigt in seinem offiziellen Bericht die schweren Verfehlungen des Ministers in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.

FPÖ-Umweltsprecher Norbert Hofer: "Für uns ist das Maß voll. Ich fordere den Bundeskanzler und den Vizekanzler auf, Berlakovich von der Bürde seines Amtes zu befreien. Er ist eine massive Belastung für Österreich und als Umweltminister schlichtweg gescheitert. Die ÖVP hat in ihren Reihen Personen, die das sicher besser können."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003