2.800 Schüler studieren "Strom von morgen"

Energie Steiermark stattet die BULME Graz-Gösting aus. Lehrwerkstätten und neue E-Tankstelle geben Einblicke in die Praxis

Graz (OTS) - Die Energie Steiermark hat die Ausstattung der Strom-Lehrwerkstätten für 2.800 Schüler der BULME Graz-Gösting übernommen. Die Kooperation mit der zweitgrößten HTL Österreichs wurde mit einem "Tag der Offenen Tür" gefeiert. Bei diesem Anlass wurde eine neue E-Tankstelle am Schulgelände in Betrieb genommen.

"Wir wollen die erstklassige theoretische Ausbildung mit der Praxis unseres Unternehmens verbinden", so Vorstandssprecher der Energie Steiermark DI Christian Purrer, "und setzen damit ein klares Signal für die nächste Techniker-Generation".

Die Zusammenarbeit gewährt den Schülern Einblicke in den Wandel der Branche. Ing. Dieter Schwarz, Netz-Chef des Landesenergieunternehmens und Initiator: "Die Themen Energiesparen, Photovoltaik und Windkraft zeigen, dass Energie-Experten von morgen ein völlig neues Gesamtverständnis brauchen. Wissen über ein modernes Energieunternehmen wird mit konkreten Handlungswerkzeugen verknüpft."

"Die Kooperation öffnet uns österreichweit einmaligen Zugang zu Know-How und Equipment eines Energie-Unternehmens", so Schulleiterin DI Ingrid Tlapak. Sie will künftig vor allem auch das Thema E-Mobility stärker in den Unterricht integrieren.

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
Tel.: +43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0002