Salzburg-Wahl wirkt sich auch auf Mandatsverteilung im Bundesrat aus

SPÖ und ÖVP verlieren ein Mandat, Grüne und FPÖ gewinnen eines dazu

Wien (PK) - Die Landtagswahlen in Salzburg wirken sich auch auf die Zusammensetzung des Bundesrats aus. Nach dem vorläufigen Endergebnis verlieren sowohl die SPÖ als auch die ÖVP ein Mandat in der Länderkammer, Grüne und FPÖ gewinnen eines dazu. Die Grünen sind damit künftig wieder mit vier MandatarInnen im Bundesrat vertreten, nachdem sie zuletzt auch in Tirol einen Sitz auf Kosten der Liste Fritz erobern konnten.

Die künftige Mandatsverteilung im Bundesrat lautet damit wie folgt:
ÖVP 26 (derzeit 27), SPÖ 22 (23), FPÖ 9 (8), Grüne 4 (2), Team Stronach 1 (1), Liste Fritz 0 (1).

Diese Woche erfolgt die Angelobung der zwölf neu gewählten BundesrätInnen aus Niederösterreich, neun von ihnen sind neu in der Länderkammer. (Schluss) gs

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2260, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002