Einladung zum Pressefrühstück: "Einzigartig in Österreich: Myomkompetenzzentrum inkl. fokussierter Ultraschalltherapie"

Brüder-Krankenhaus in Wien bietet mit dem MR-HIFU die modernste Myomtherapie Österreichs ohne Schnitt und Skalpell

Wien (OTS) - 16. Mai 2013, 10.00 Uhr
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
2. Stock, Bauteil C (Johannes von Gott-Saal)
Johannes von Gott Platz 1, 1020 Wien

Alles unter einem Dach: Kompetenzzentrum für Myomtherapie

Myome der Gebärmutter sind mit Abstand die häufigsten gutartigen Neubildungen im weiblichen Becken und stellen auch die Hauptindikation für eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) dar. Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien werden betroffenen Frauen alle konservativen, operativen und nicht operativen-radiologischen Behandlungsmethoden zur Myomtherapie geboten. Die Myombehandlung erfolgt dabei in enger Zusammenarbeit der Abteilung für Gynäkologie sowie der Abteilung für Radiologie und Nuklearmedizin.

Mit im Therapieangebot: die in Österreich einzigartige Behandlungsmethode mit dem fokussierten Ultraschall. Myome werden mittels MRT-Bildgebung lokalisiert und anschließend ohne Schnitt und Skalpell mittels Wärmeeinstrahlung von außen zerkocht. Der Vorteil -die Gebärmutter bleibt erhalten, die Patientin verspürt weniger Schmerzen und kann das Krankenhaus rasch wieder verlassen.

Ihre Gesprächspartner:

  • Prim. Univ.-Doz. Dr. Barbara Bodner-Adler (Leiterin der Abteilung für Gynäkologie)
  • Prim. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Thurnher (Vorstand der Abteilung für Radiologie und Nuklearmedizin)

Rückfragen & Kontakt:

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Mag. Christa Praher-Ennöckl
Kommunikation
Johannes von Gott Platz 1, 1020 Wien
Tel: +43 1 211 21 1067
Fax: +43 1 211 21 1344
Mail: christa.praher@bbwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KBB0001