Rauch: Heinz Mayer, der einsame Jurist mit Parteimascherl

Versachlichung der Diskussion statt vorgezogener Wahlkampf - Seriosität statt billige Polemik

Wien, 4. Mai 2013 (ÖVP-PD) "Heinz Mayer, der einsame Jurist mit Parteimascherl", urteilt ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu Mayers jüngsten Ergüssen, wonach Umweltminister Berlakovich eine Haftstrafe drohe. "Mayer - selbsternannter Experte für 'eh alles' -hat damit seine Reputation und Glaubwürdigkeit ein weiteres Mal der Parteipolitik geopfert. Bis jetzt dachte ich, dass der traurige Höhepunkt Mayers peinlicher Taschenspielertrick für das SPÖ-Berufsheerkomitee war. Seine Theorie von der verpflichtenden Wehrpflicht für Frauen hat vor allem in wissenschaftlichen Kreisen für Kopfschütteln gesorgt. Dass Mayer selbst dem SPÖ-Komitee angehörte, war noch die Krönung. Noch nie stand ein Wissenschaftler so alleine mit seiner Meinung da. Denn innerhalb von wenigen
Stunden rückte praktisch die gesamte Wissenschaft aus, um Mayers Theorien zu entlarven. "Schneller als Mayers Thesen ausgesprochen sind, beweist sich das Gegenteil. Mayer sollte sich gut überlegen, ob er der Wissenschaft oder Parteizentralen verpflichtet ist", so Rauch. ****

Von einem Verfassungsjuristen erwartet man sich eigentlich eine fundierte Herangehensweise - entlang von Fakten - und keine
offenbar absichtlich verkürzten Darstellungen, die am Ende zufällig immer der ÖVP schaden. Dass sich der ORF, der einer objektiven Berichterstattung verpflichtet ist, nicht zu schade ist, bei diesem Spiel mitzumachen, spricht Bände. Und allen, die sich derzeit lauthals beteiligen, sei gesagt: "Es braucht eine Versachlichung
der Diskussion und Lösungen, statt parteipolitische Agitation. Billige Polemik ist zu wenig. Jeder, der sich derzeit an der Diskussion beteiligt, sollte sich sicher sein, dass er das nicht
aus billigen parteipolitischen Motiven heraus tut", schließt Rauch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.facebook.com/hannes.rauch,
www.twitter.com/hannes_rauch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001