Rosenmaier tief betroffen vom unerwarteten Ableben von LAbg. a.D. Franz Gratzer

St. Pölten (OTS) - Tief betroffen zeigt sich der Klubobmann der SPÖ Niederösterreich, LAbg. Alfredo Rosenmaier, über das plötzliche Ableben von LAbg. a.D. und Bürgermeister von Hollenstein Franz Gratzer. "Wir trauern und sind im Gedanken bei seinen Angehörigen. Im Namen aller MandatarInnen und MitarbeiterInnen darf ich der Familie in diesen schweren Stunden unser Mitgefühl über ihren schmerzlichen Verlust ausdrücken", so Rosenmaier.

"Gratzer war ein überaus beliebter Bürgermeister sowie ein sympathischer, engagierter und ausgesprochen fachkundiger Abgeordneter. Vor allem die Belange seines Heimatbezirkes Amstetten und des Ybbstals waren ihm im Laufe seiner zehnjährigen Landtagstätigkeit stets wichtig. Darüber hinaus beschäftigte er sich in seiner Funktion als Bereichssprecher für Tourismus intensiv mit der künftigen Gestaltung des Fremdenverkehrs in seinem Heimatbundesland", würdigt Rosenmaier die Verdienste des Verstorbenen.

(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002