Erneute Bereicherung des Kinderbetreuungsangebotes

Landesrätin Schmid gratulierte zur Eröffnung des neuen Zwergengartens im element in Dornbirn

Dornbirn (OTS/VLK) - Das Land Vorarlberg und die Gemeinden wollen den in den letzten Jahren engagiert vorangetriebenen Ausbau von Kinder- und Schülerbetreuungen konsequent fortsetzen, bekräftigte Landesrätin Greti Schmid am Freitag, 3. Mai 2013, bei der Eröffnung des neuen Zwergengartens im element-Gebäude in Dornbirn. "Qualitativ gute, verlässliche und flexible Angebote sind gefragt, um Familien mit Kindern die bestmögliche Unterstützung und Entlastung zu bieten", sagte Schmid.

In Vorarlberg ist in den letzten Jahren viel in diese Richtung geschehen: Neben den klassischen Betreuungseinrichtungen sind neue Modelle entstanden, z.B. Kinderhäuser mit altersgemischten Gruppen, Einrichtungen mit besonderen Schwerpunkten, die Betreuung von jüngeren Kindern, gemeindeübergreifende Angebote und betriebliche Betreuungseinrichtungen.

Das Jahr 2012 hat erneut Steigerungen bei den Kinder- und Schülerbetreuungszahlen gebracht. 4.881 Kinder hatten einen Platz in Spielgruppen, (Klein)Kinderbetreuungen oder bei Tagesmüttern, für 9.097 Schulkinder gab es eine Schülerbetreuung. Die Landesregierung hat diese Angebote mit gut 9,2 Millionen Euro unterstützt. Damit sind die Landeszuschüsse für familienergänzende Kinder- und Schülerbetreuung innerhalb von fünf Jahren um 127 Prozent gestiegen, rechnete Landesrätin Schmid vor.

Vier neue Kinderbetreuungseinrichtungen haben im Jahr 2012 eröffnet. Damit stehen Vorarlbergs Familien schon 94 Betreuungsangebote für Kleinkinder zur Verfügung. 73 Spielgruppen bieten Kindern in ganz Vorarlberg Begegnungsräume mit Gleichaltrigen. Die Quote bei den Dreijährigen, die in einer Betreuung sind, liegt in Vorarlberg schon bei über 88 Prozent.

Auch der Ausbau der Öffnungszeiten in den Vorarlberger Kinderbetreuungseinrichtungen schreitet kontinuierlich voran. 54 der 94 Kinderbetreuungseinrichtungen haben zu Mittag offen und bieten ein Mittagessen an.

Der Zwergengarten in der Bürowelt element ist bereits die sechste Einrichtung dieser Art der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH. Diese ganztägige Betreuung ermöglicht den über 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der im Gebäude ansässigen Unternehmen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Verpflegung der Kinder wird mit dem Koch des im Hause befindlichen Restaurants und den Kinderpädagoginnen abgesprochen und einem gemeinsamen Mittagessen von Eltern und Kindern steht während der Woche nichts im Wege. "Unsere langfristigen Mieter schätzen diese Infrastruktur im Hause", sagte Eberhart Stimpel von der ZIMA Gruppe.

Die Vorarlberger Tagesmütter sind seit 1993 in einem gemeinnützigen Verein organisiert. Heute umfasst das Angebot neben Tagesmüttern auch die Zwergengärten, Schülerbetreuung und eine Waldspielgruppe. Insgesamt werden 1.930 Kinder von 278 Mitarbeiterinnen betreut. Im Zwergengarten werden Kinder ab einem halben Jahr aufgenommen. Die pädagogischen Schwerpunkte sind Gesundheit, frühe Sprachförderung und frühkindliche Bildung. "Das Wohl des Kindes steht dabei immer im Vordergrund", betonte Geschäftsführerin Angelika Hagspiel.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005