BZÖ: Einladung zu gemeinsamen Misstrauensantrag der Opposition gegen Berlakovich

Parlamentarische Anfrage wegen Auskunftsverweigerung bei Pestiziden wird eingebracht

Wien (OTS) - Der stellvertretende Klubobmann des BZÖ Stefan Petzner teilte heute im Auftrag des sich auf einer Oberösterreich-Tour befindenden BZÖ-Chefs Josef Bucher bei einer Pressekonferenz mit, "dass noch heute schriftlich eine Einladung an alle Oppositionsparteien ergehen wird, gemeinsam einen Misstrauensantrag gegen ÖVP-Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich einzubringen."

Zusätzlich werde das BZÖ erneut eine parlamentarische Anfrage einbringen, um Berlakovich dazu zu zwingen, Auskunft darüber zu erteilen, wie viele Pestizide auf Österreichs Wiesen und Feldern landen. Wenn sich Berlakovich unter dem falschen Vorwand des Amtsgeheimnisses weiter weigere Auskunft zu erteilen, werde das BZÖ den Minister zu einer Anfragebesprechung ins Parlament zitieren. "Es braucht ein starkes gemeinsames Signal aller Oppositionsparteien. Berlakovich ist nicht mehr tragbar und muss zurücktreten", so Petzner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002