"Bürgeranwalt" am 4. Mai: 12.000 Euro Abgabe für altes Auto?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung "Bürgeranwalt" am Samstag, dem 4. Mai 2013, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Bordell-Ausbau

Im Kärntner Oberdrauburg steht seit Jahrzehnten ein kleines Bordell. Weil dieses ausgebaut werden soll, hat sich eine Bürgerinitiative gebildet. Sie wirft der Gemeinde vor, Umwidmungen und Baugenehmigungen widerrechtlich erteilt zu haben. Der Bürgermeister weist diese Vorwürfe zurück, die Bezirkshauptmannschaft Spittal an der Drau und das Land seien in diese Entscheidungen einbezogen gewesen. Was passiert jetzt mit dem Freudenhaus? Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek diskutiert mit dem Anwalt des Bordellbetreibers, dem Bezirkshauptmann von Spittal/Drau und einem Baurechtsexperten des Landes Kärnten.

12.000 Euro Abgabe für altes Auto?

Nach 30 Jahren in Hollywood plante Bernd R. zurück nach Österreich zu ziehen. Mitnehmen bzw. übersiedeln wollte er auch seinen gebrauchten Mercedes 500 SL. Das sei abgabenfrei, las Herr R. auf der Homepage des österreichischen Finanzministeriums. Doch nachdem er das Auto nach Wien überstellt hatte, wurde ihm beim Finanzamt mitgeteilt, dass er für die Zulassung rund 12.000 Euro Normverbrauchsabgabe (NoVA) plus Co2-Steuer bezahlen müsse. Hat der Wiener mit seinem Nachsichtansuchen beim Finanzministerium Erfolg?

Tischlerei abgebrannt - Versicherung zahlt nicht

Ein Allround-Business-Paket bei seiner Versicherung hatte der Tischler Andreas K. aus Mannswörth in Niederösterreich abgeschlossen. Als seine Tischlerei abbrannte, wollte er den Schaden - geschätzte 800.000 Euro - von der Versicherung ersetzt bekommen, doch die weigert sich zu zahlen. Der Grund: Er hätte einen Ofen nicht fachgerecht montieren lassen, denn genau dieser Ofen sei Auslöser des Brandes gewesen. Das lässt Dr. Ingo Kapsch, der Anwalt des Tischlers, nicht gelten. Die Versicherung habe das Gefahrenpotenzial bei Vertragsabschluss gekannt.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006