FP-Schuster: Anrainer haben Parkplatzraub Trappelgasse abgelehnt

FPÖ-Linie hat Mehrheit gefunden

Wien (OTS) - Die von FPÖ, SPÖ und ÖVP beschlossene Befragung der Anrainer in der Trappelgasse betreffend den von den Grünen geforderten "barrierefreien Umbau", der auf Grund der Steigung gar nicht möglich gewesen wäre und sechs Parkplätze vernichtet hätte, hat mit einer Bestätigung der FPÖ-Linie dazu geendet, freut sich der FPÖ-Klubobmann des 4. Bezirks Georg Schuster. Die direkte Demokratie hat gesiegt, was Optimierungen in der Trappelgasse - allerdings ohne Parkplatzvernichtung - nicht ausschließt. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004