MigAward 2013: "Mama lernt Deutsch" ist Projekt des Jahres

Auszeichnung für integrationspolitische Aktivitäten der Stadt Wien als Bestätigung der konsequenten Wiener Integrationspolitik

Wien (OTS) - Sehr erfreut zeigte sich die Wiener Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger anlässlich der Verleihung des ersten "MigAwards" an "Mama lernt Deutsch". Im Rahmen der Eröffnung der 3. Wiener Integrationswoche, Donnerstagabend, konnte sich eines der Erfolgsprojekte der Wiener Integrations- und Diversitätsabteilung (MA 17) in der Kategorie "Projekt des Jahres" durchsetzen. Für Frauenberger "eine Bestätigung der konsequenten Wiener Integrationspolitik".

Mit "Mama lernt Deutsch" bietet die Stadt Wien flächendeckend Deutschkurse für Mütter an, während deren Kinder optimal betreut werden. Insgesamt 7000 Frauen haben das Angebot seit der Einführung der Kurse im Schuljahr 2006/2007 bereits angenommen. Die Kurse selbst sind aber mehr als einfache Sprachkurse, wie die zuständige Stadträtin erklärt: "Mama lernt Deutsch ist Sprachkurs und Empowerment von Migrantinnen. So lernen Kursteilnehmerinnen im Rahmen von Exkursionen zum Beispiel Beratungsstellen der Stadt und Einrichtungen im Bezirk kennen".

Der MigAward - Mehr als 100 Nominierungen

Am 1. November 2012 startete BUM Media sein neues Projekt -"MigAward". Im Rahmen des Projektes werden verschiedene Initiativen, Projekte und Persönlichkeiten ausgezeichnet, die Integration und Partizipation von MigrantInnen in Österreich fördern. Der Preis wird in fünf Kategorien verliehen, dabei wurden die integrationspolitischen Aktivitäten der Stadt Wien auch in anderen Kategorien ausgezeichnet. "Mingo Migrant Enterprises", ein Projekt der Wirtschaftsagentur Wien, konnte sich in der Kategorie "Wirtschaft & Arbeit" durchsetzen. Das von der MA 17 geförderte "Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen" erhielt den Preis in der Kategorie "Bildung & Soziales". Der TV-Sender "Okto" durfte sich über den Medien-MigAward freuen. Person des Jahres wurde Ute Bock. Insgesamt gingen mehr als 100 Nominierungen von November 2012 bis Februar 2013 ein. (Schluss)bea

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Berger
Mediensprecher Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: +43 1 4000 81295
a.berger@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009