FPÖ-Leyroutz: Rotfärbung in der Landesregierung geht weiter!

SPÖ-Parteibuchwirtschaft feiert wieder fröhliche Urstände

Klagenfurt (OTS) - Wovor die Freiheitlichen in Kärnten bereits gewarnt haben, wird nun Realität. "Die Parteibuchwirtschaft der SPÖ in Kärnten feiert wieder fröhliche Urstände", kritisiert heute der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Mag. Christian Leyroutz. Nachdem der Leiter des Bürgerbüros Siegfried Wuzella dem SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Wolfgang Leitner weichen musste, sei nun mit der Einsetzung des Pressesprechers des SPÖ-Landtagsklubs, Gerd Kurath, als Chef für "Aktuelles" in den Landespressedienst (LPD), die nächste rote Einfärbung vorangetrieben worden.

Unverständlich ist für Leyroutz, weshalb ÖVP und Grüne diesem eindeutigen "Missbrauch der Macht" tatenlos zusehen. "Immerhin ist für den SPÖ-Pressesprecher ein zusätzlicher Dienstposten geschaffen worden und Kurath sowie Leitner wurden ohne Objektivierung besetzt", erinnert Leyroutz an die Wahlversprechen sowie das Regierungsprogramm der linken Koalition. "Versprechen wie Einsparungen, Transparenz und der so viel gepriesene "neue Stil" verkommen mit solchen Aktionen zum Schlagwort."

"Die Sozialdemokraten haben aus der unseligen Parteibuchwirtschaft der abgewählten Wagner-Ära offensichtlich nichts gelernt", fordert Leyroutz die Parteiobmänner von ÖVP und Grünen auf, diesem Treiben ein Ende zu bereiten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001