Sportlandesrätin Mennel: In Vorarlberg bewegt sich was!

Bewegungstreffs mit 2.600 Teilnehmenden

Bregenz (OTS/VLK) - Wer Lust auf Sport und Bewegung hat, lässt sich auch von Kälte und Regen nicht abhalten. Das zeigte sich auch zum Saisonstart der Bewegungstreffs von Vorarlberg>>bewegt. In den ersten drei Wochen wurden rund 2.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt, das sind trotz des schlechten Wetters fast gleich viele wie im letzten Jahr. Und es gibt immer noch die Möglichkeit, einzusteigen und mitzumachen.

Sportlandesrätin Bernadette Mennel freut sich über den erneuten Erfolg der Aktion. Sie weiß auch genau, warum die Bewegungstreffs auf so viel Begeisterung stoßen: "In der Gruppe macht alles viel mehr Spaß." Bemerkenswert ist, dass über 40 Prozent der Teilnehmenden Anfänger bzw. Einsteiger sind. "Das zeigt, dass es uns gelingt, Menschen für regelmäßige Bewegung zu begeistern. Genau das ist das Ziel von Vorarlberg>>bewegt", so Landesrätin Mennel.

Bei den Bewgungstreffs ist für Jede und Jeden etwas dabei, erklärt die Hauptkoordinatorin, der Aktion, Ines Leuprecht: "Egal ob Nordic Walking oder Laufen, ob für Einsteiger oder Fortgeschrittene, die Trainerinnen und Trainer stimmen ihr wöchentliches Training genau auf ihre Gruppe ab."

Die Bewegungstreffs sind ein Projekt der Landesinitiative Vorarlberg >>bewegt, welches seit dem Jahr 2009 einmal jährlich veranstaltet wird. An mittlerweile acht unterschiedlichen Standorten in ganz Vorarlberg bieten Lauf- und Nordic Walking-Trainerinnen bzw. -Trainer ein kostenloses achtwöchiges Training an. Diverse Aktionen und Angebote wie vergünstigte Laufausrüstungen für die Teilnehmenden, oder die Möglichkeit zur Teilnahme an individuellen Leistungstests, runden das Projekt ab.

Mit der 2006 vom Sportreferat des Landes gegründeten Initiative Vorarlberg>>bewegt sollen möglichst viele Menschen in Vorarlberg zur Bewegung motiviert werden. Im Vordergrund stehen dabei das Bewegungs-und Ernährungsverhalten von Kindern und Familien. Dazu werden diese Themen bereits im Kindergarten und in der Volksschule in den Alltag der Kleinsten integriert. Zusätzliche Aktionen wie Familienbewegungstage fördern die Bewegung der ganzen Familie. Das Weiterbildungsangebot liefert das nötige Know-How dazu.

Noch fünf weitere Wochen gilt es für die Teilnehmenden der Bewegungstreffs durchzuhalten. Gleichzeitig können jederzeit Neue einsteigen. Da der langersehnte Frühling endlich da ist, darf darauf gehofft werden, dass der letztjährige Teilnehmerrekord noch geknackt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001