90 Jahre Eis am Stiel - Damals wie heute der Renner (AUDIO)

Bonn (OTS) - Anmoderationsvorschlag:

Manche Erfinder haben wirklich geniale Ideen. Zum Beispiel der bei uns eher unbekannte Amerikaner Harry B. Burt. Der ließ sich am 05.

Mai 1923, also genau vor 90 Jahren, einen am Stock gefrorenen und mit Schokolade überzogenen Vanillebrocken patentieren - und, Sie ahnen es, das war die Geburtsstunde des Eises am Stiel. Wie es dazu kam und was der Markt heute so zu bieten hat, weiß Jessica Martin.

Sprecherin: Diese Geschichte beginnt mit einem Lutscher. Sie wissen schon, das Bonbon am Stiel. Doch weil dem amerikanischen Süßwarenproduzenten Harry B. Burt das Zuckerstück mit Holzstab nicht mehr genügte, erfand er eine andere Hülle, sagt Ernst Kammerinke vom Eis Info Service der deutschen Markeneishersteller.

O-Ton 1 (Ernst Kammerinke, 0:06 Min.): "Irgendwann kam er auf die glorreiche Idee, einen Lutscher auch aus Eiscreme herzustellen. Damit war das Eis am Stiel geboren."

Sprecherin: Danke, lieber Harry B. Burt, danke. Denn was würden wir ohne diese Erfindung machen? Besuche im Freibad wären unvollständig. Und die kleine Erfrischung nach dem großen Einkauf -es gäbe sie nicht. Vor genau 90 Jahren kam Burt auf die geniale Idee mit dem Eis am Stiel. Und das schwappte gleich über den großen Teich.

O-Ton 2 (Ernst Kammerinke, 0:21 Min.): "Bereits ein Jahr nach der Patentanmeldung, also im Jahr 1924. Und hier wurden auch die Produktionsanlagen weiter entwickelt. Mitte der 20er Jahre stellten rund 25 Mitarbeiter immerhin täglich zirka 8.000 Eis am Stiel her. Heute werden zwischen 18.000 und 36.000 Stieleis pro Stunde je nach Sorte und Maschinengröße hergestellt."

Sprecherin: Und das in vielen leckeren Sorten.

O-Ton 3 (Ernst Kammerinke, 0:17 Min.): "Stieleis ist die mit Abstand beliebteste Kategorie bei den Kleineispackungen. Es folgen die Eistüten, die Sandwiches oder die Eisbecher. Das beliebteste Stieleis ist damals wie heute der Klassiker Vanilleeis mit einem Schoko- oder Fruchtüberzug, gefolgt von den Fruchteisen."

Sprecherin: Warum nur lieben wir alle das Eis am Stiel? Ganz einfach: Packung aufreißen, Mund auf und genießen - ohne Tafelsilber und Porzellan.

O-Ton 4 (Ernst Kammerinke, 0:11 Min.): "Beigetragen zu der Erfolgsgeschichte hat aber auch die unerschöpfliche Innovationsfreude der Eishersteller. Von den Klassikern bis zu hochwertigen Lifestyleprodukten - für jeden Geschmack ist beim Stieleis etwas dabei!"

Sprecherin: Ein Paradies für uns Eisfans. Und im Jubiläumsjahr bekommen wir noch mehr.

O-Ton 5 (Ernst Kammerinke, 0:18 Min.): "Neu auf dem Markt sind Stieleise mit Gebäck oder Teig, Schokoladen- oder auch Fruchtstückchen. Kinder können sich an Stieleisen mit Fruchtgummi im Eis oder an Doppelstieleisen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen erfreuen. Schließlich werden die Überzüge noch vielfältiger und raffinierter."

Sprecherin: Was für ein Glück. Dieser Sommer - er wird unser Eis-am-Stiel-Sommer. Danke dir, lieber Harry B. Burt.

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie mehr über den Klassiker Eis am Stiel und über das Eisjahr 2013 wissen wollen, klicken Sie einfach mal auf www.markeneis.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Ernst Kammerinke
Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V.
Schumannstr. 4-6, 53113 Bonn
Telefon: +49 228 2600732
Ernst.Kammerinke@bdsi.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001