Niederländischer Thronwechsel im ORF: Bis zu 54 Prozent Marktanteil für achtstündige Livestrecke

Bis zu 404.000 Zuseherinnen und Zuseher mit Lisbeth Bischoff, Birgit Fenderl und Hape Kerkeling live dabei

Wien (OTS) - Zum ersten Mal seit 123 Jahren haben die Niederlande wieder ein männliches Staatsoberhaupt. Der neue König Willem-Alexander, der seine Mutter nach 33 Jahren auf dem Thron ablöste, ließ sich gestern (30. April 2013) den ganzen Tag lang von Hunderttausenden feiern. Der Einladung nach Amsterdam folgte nicht nur der internationale Hochadel von London bis Tokio, sondern auch bis zu 410.000 ORF-Zuseherinnen und Zuseher zwischen Boden- und Neusiedlersee: Mit ORF 2 konnten sie gestern ab 9.05 Uhr rund acht Stunden lang mitfeiern, als mit Willem-Alexander und Máxima das neue Königspaar die Regentschaft feierlich von Königin Beatrix der Niederlande übernahm. Die ORF-Übertragung, präsentiert von Lisbeth Bischoff und Birgit Fenderl, die einmal mehr in bewährter und beim Publikum sehr beliebter Weise durch ein blaublütiges Großevent führten, erreichte dabei Marktanteile von bis zu 54 Prozent. Als Außenkorrespondent war Roland Adrowitzer in Amsterdam. Prominente Unterstützung bekam er u.a. vom deutschen Moderator und Entertainer Hape Kerkeling. Seine Wortmeldungen, von der dpa als "hochseriös" beschrieben, und der journalistische Rahmen, für den die "Royal Watcher" des ORF und zahlreiche Experten sorgten, wurde vom Publikum sehr gut angenommen. Dies thematisiert auch u.a. eine Twitter-Meldung über die ORF-Übertragung, die ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner besonders gefallen hat. Sinngemäßer Inhalt: durch die geöffneten Fenster tönt überall die ORF-Liveübertragung aus den Wohnungen in die Innenhöfe.

Die Abdankung von König Beatrix, der erste große Programmpunkt der gestrigen Feierlichkeiten, sahen im Schnitt 236.000 Zuseherinnen und Zuseher bei 54 Prozent Marktanteil (34 Prozent bei 12-49). Der Inthronisierung um 14.00 Uhr wohnten dann via ORF 2 im Schnitt 377.000 bei (49 Prozent Marktanteil bei 12+, 29 Prozent bei 12-49). Hier wurde auch der Spitzenwert von 404.000 Zuseherinnen und Zuseher erreicht. Den vorangegangenen Einzug der Ehrengäste in die Nieuwe Kerk, in der Willem Alexander den Eid als neuer König der Niederlande in der "Hudligungszeremonie" ablegte, sahen 339.000 (48 Prozent Marktanteil bei 12+, 30 Prozent bei 12-49). Die Berichte zwischen den Programmpunkten erreichten mit durchschnittlich 45 Prozent Marktanteil ebenfalls sehr hohe Werte - ebenso wie die Highlights-Sendung um 22.30 Uhr in ORF 2, die im Schnitt 303.000 sahen (18 Prozent Marktanteil).

Im "königlichen" ORF-Studio waren zahlreiche prominente Experten zu Gast sein, darunter Musicalstar Maya Hakvoort und Marc Komrij, ihr Ehemann und Manager, die Motivforscherin Helene Karmasin, Eduard Habsburg, Karl Hohenlohe, Bestsellerautor Georg Markus, Modedesigner Claus Tyler, Historiker Karl Vocelka, der niederländische Botschafter in Österreich Peter Paul van Wulfften Palthe sowie ORF-"Weltjournal"-Chef Walter Erdelitsch. Die ORF-Übertragung wurde zudem live mit Audiokommentar für blinde und sehbehinderte Zuseher/innen übertragen.

In der ORF-TVthek (http://tvthek.orf.at) sind in einem Themencluster alle ORF-Berichte als Video-on-demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001