Steindl: Das Credo muss Familie UND Beruf lauten

Familienfreundliche Unternehmen machen Wirtschaftsstandort Österreich attraktiver – ÖVP schafft Rahmenbedingungen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wien, 1. Mai 2013 (ÖVP-PK) "Das Credo muss Familie UND Beruf lauten", betont der Vorsitzende des parlamentarischen Wirtschaftsausschusses, ÖVP-Abgeordneter Konrad Steindl, zur heutigen Pressekonferenz von Vizekanzler Michael Spindelegger, ÖAAB-Obfrau Johanna Mikl-Leitner und Wirtschafts- und Familienminister Reinhold Mitterlehner. "Die Familienpolitik ist
der ÖVP eine Herzensangelegenheit. Familien sind das Rückgrat der Gesellschaft und gehören besonders unterstützt. Es muss möglich sein, sich etwas aufzubauen und gleichzeitig Zeit für die Familie zu haben. Dafür steht die ÖVP." Jetzt muss die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgebaut werden – etwa durch die Förderung von Teilzeit-Modellen oder dem Angebot von flexiblen Arbeitszeitmodellen. "Das stärkt Österreich nicht nur als Wirtschaftsstandort, sondern macht uns auch in punkto Familienfreundlichkeit attraktiver", so Steindl. Dazu setzt die ÖVP in den Betrieben auf eine familienfreundliche Arbeitsumwelt und ein gutes, flächendeckendes Kinderbetreuungsangebot, wo Bedarf besteht. "Angebot schafft Nachfrage", sagt Steindl und stellt abschließend klar: "Die ÖVP will den arbeitenden Menschen Mut zu Kind und Familie machen. Mit Vizekanzler Michael Spindelegger und der ÖVP haben Familien und die Unternehmer einen verlässlichen Partner, der die Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schafft. Wir wollen Österreich zum familienfreundlichsten Land Europas und zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort machen." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003