FSG 1. Mai: Arbeit-Soziale Sicherheit-Gerechtigkeit

Die Forderungen der FSG beim Einzug auf den Wiener Rathausplatz - ein Medienservice der FSG-Wien

Wien (OTS/FSG) - "Arbeit-Soziale Sicherheit-Gerechtigkeit" ist der Hauptslogan mit dem die FSG auch heuer wieder auf den Wiener Rathausplatz einziehen wird. Die weiteren Forderungen der einzelnen Gewerkschaften als Medienservice der FSG-Wien.++++

FSG/GdG-KMSfB

O Über 8.000 MitarbeiterInnen der Wiener Linien sind Weltmeister im öffentlichen Personennahverkehr an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr.
O Wasser ist ein Menschenrecht
O Eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich als beschäftigungspolitische Massnahme.
O Kein Lohn- und Sozialdumping
O Ein neues Gehaltschema für die Bediensteten der Wiener Kindergärten

FSG/Gewerkschaft öffentlicher Dienst
O Anerkennung der Leistung der Kolleginnen und Kollegen im öffentlichen Dienst
O Gerechte Lohnabschlüsse für die öffentlich Bediensteten
O kein Kaputtsparen im öffentlichen Dienst
O verstärkte Lehrlingsausbildung

FSG/GPA-djp
O Her mit der Vermögenssteuer
O Kein Pardon für Steuerhinterzieher
O Verteilungsgerechtigkeit durch Verkürzung der Arbeitszeit
O Arbeiten am Sonntag muss weiterhin die Ausnahme bleiben
O Wir brauchen leistbaren Wohnraum
O Her mit wachstums- und beschäftigungswirksamen Strategien

FSG/PRO-GE
O Lehrplätze her, daun san de Facharbeiter mehr
O Ihr wollt Fachkräfte, bildet sie gefälligst aus
Bau-Holz
O Zweckbindung der Mittel der Wohnbauförderung

O Beschäftigung bringt Steuern und Abgaben und trägt so zum Erhalt des Sozialstaates Österreich bei.
Vida
O Arbeitsplätze sichern. Arbeit schaffen. Durch Arbeitszeitverkürzung.
O 38,5 Stundenwoche für die EisenbahnerInnen!
O Ausbildung für KindergartenhelferInnen und -assistentInnen auch in privaten Kindergärten
O Soziale Jobs im Sozialen Wohnbau
O Für ein leistbares und soziales Wohnen

FSG/Postgewerkschaft
O Menschen zählen mehr als Aktienkurse

O Keine weiteren Privatisierungen unserer Infrastrukturbetriebe

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Wien-Presse
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001