Staatssekretär Ostermayer: "Österreichisches Ausbildungssystem ist Best Practice-Modell"

Verleihung der Titel Kommerzialrätin/Kommerzialrat im Bundeskanzleramt

Wien (OTS) - "Österreich ist seit zwei Jahren Europameister auf dem europäischen Arbeitsmarkt. Wir haben die niedrigste Arbeitslosenrate und eine sehr niedrige Jugendarbeitslosigkeit. Einer der Gründe dafür ist, dass wir sehr tüchtige Unternehmen haben. Wir verfügen über eine gut funktionierende Wirtschaft, die sehr stark exportorientiert ist", sagte Staatssekretär Dr. Josef Ostermayer heute, Dienstag, anlässlich eines Festaktes im Bundeskanzleramt. Dabei wurden 30 neue Mitglieder der Wirtschaftskurie ernannt, welche nun zur Führung des Titels "Kommerzialrätin" bzw. "Kommerzialrat" berechtigt sind.

"Auf den Bereich der Klein- und Mittelbetriebe entfallen etwa 1,8 Millionen österreichische Arbeitsplätze. Es ist mir daher ein besonderes Anliegen jene Menschen auszuzeichnen, die als Unternehmer Arbeitsplätze schaffen und Lehrlinge ausbilden. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dafür, dass das Duale Ausbildungssystem und die Ausbildungsgarantie, für die sich die österreichische Bundesregierung stark macht, in Europa und der Welt als Best Practice-Modell angesehen werden. Delegationen aus aller Welt kommen laufend nach Österreich, um sich das Funktionieren dieses Ausbildungssystems erklären zu lassen", so der Staatssekretär.

Die Verleihung des Titels einer Kommerzialrätin oder eines Kommerzialrates sei der Dank für die bisherigen hervorragenden Leistungen. "Es ist der Dank dafür, dass wir es mit Ihrer Hilfe geschafft haben, so gut wie kaum ein anderes Land durch die Krise in Europa zu kommen. Sie haben einen wesentlichen Anteil daran, dass der Wohlstand erhalten bleibt und dass die Menschen in diesem Land Arbeit finden, von der sie leben können. Sie tragen mit Ihrem Einsatz zum guten Ruf Österreichs in der Welt bei. Die Politik kann für die Wirtschaft Rahmenbedingungen schaffen. Sie aber sind es, die dieses Wollen auch in die Tat umsetzen", so Ostermayer abschließend.

Bilder zu diesem Termin können Sie aus dem Fotoservice des Bundeskanzleramtes fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003