VP-Hoch: Preissteigerungen bei den Öffi-Tickets der falsche Weg

Rot-Grün belastet weiterhin die Bürgerinnen und Bürger

Wien (OTS) - "Eine Erhöhung um fünf bis zehn Prozent bei den Tickets der Wiener Linien ist der völlig falsche Weg. Eine weitere Episode in der langen Riege an Belastungen, die Rot-Grün den Wienerinnen und Wienern zumutet", so ÖVP Wien Landesgeschäftsführer Alfred Hoch in einer ersten Reaktion auf die heutige Vorabmeldung der Tageszeitung "Kurier".

"Die groß beschworene Tarifreform entpuppt sich immmer mehr als Mogelpackung. Denn der Ein- bzw. Umstieg zum öffentlichen Verkehr wird durch diese Preissteigerungen keineswegs erleichtert, sondern mit der Verteuerung wieder einmal massiv erschwert. Die wenigsten kaufen sich gleich eine Jahreskarte. Eine vernünftige Verkehrspolitik im Sinne der Wienerinnen und Wiener sieht anders aus", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003