ORF feiert 25 Jahre "Bundesland heute"

Bundesländertag am 4. Mai in ORF 2

Wien (OTS) - "Bundesland heute" ist auch im 25. Jahr mit im Schnitt knapp 1,2 Millionen Zuseherinnen und Zusehern bei 55 Prozent Marktanteil (im Jahr 2013) die erfolgreichste und beliebteste Informationssendung des ORF. Am Samstag, dem 4. Mai, widmen sich in einem Bundesländertag in ORF 2 die knapp zweistündige Sendung "Neun Länder, mein Sender" und "Mei liabste Weis" ganz dem Vierteljahrhundert-Jubiläum, wie ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und der Sprecher der ORF-Landesdirektoren, Karlheinz Papst (Burgenland), in Anwesenheit der Direktorinnen und Direktoren aller ORF-Landesstudios heute im Rahmen eines Pressegesprächs im ORF-Zentrum bekanntgaben.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zu 25 Jahre "Bundesland heute"

"'Bundesland heute' ist eine nunmehr 25-jährige Erfolgsgeschichte und Sinnbild dessen, was der ORF im Zusammenspiel seiner föderalistischen Kräfte zu leisten imstande ist. Regionale Kompetenz, Verlässlichkeit, Seriosität und Vielfalt sind dabei nicht nur die entscheidenden Parameter, sondern das Ergebnis der engagierten Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ORF-Landesstudios. In 'Bundesland heute' sind alle Stärken und Alleinstellungsmerkmale des ORF komprimiert und täglich nachvollziehbar vereint. Die Sendung ist heute die beliebteste Sehenswürdigkeit der neun Länder. Für unser Publikum gilt daher auch und vor allem nach 25 Jahren: neun Länder, mein Sender."

Karlheinz Papst, Sprecher der ORF-Landesdirektoren

"'Bundesland heute' ist die wichtigste Fernsehproduktion der Landesstudios und seit Beginn erfolgreich beim Publikum. Dieses Vertrauen des Publikums ist auch ein Auftrag, nicht nachzulassen in der Qualität, in der Darstellung der Vielfalt der Regionen, in der ständigen Weiterentwicklung der Sendung. Da hat sich in den 25 Jahren viel getan - im Stil, in der Optik, in der Art, wie Geschichten erzählt werden, in der Produktionsweise. Auch hier waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Landesstudios mit ihrer engagierten Arbeit ein wichtiger Motor der Erneuerung im ORF."

Mit dem Start der neun regionalen Ausgaben von "Bundesland heute" am 2. Mai 1988 führte der ORF die TV-Regionalisierung ein und startete damit ein neues Zeitalter in der Information des ORF-Publikums. Mit Beiträgen und Nachrichten über Ereignisse vor der Haustür der Seherinnen und Seher ist "Bundesland heute" seit nunmehr 25 Jahren ein gelebtes Bekenntnis zum Föderalismus, der ein Grundprinzip des öffentlich-rechtlichen ORF darstellt. Die unter dem damaligen Generalintendanten Thaddäus Podgorski eingeführte Sendung "Bundesland heute" wurde vom 2. Mai 1988 bis 24. September 1999 von Montag bis Freitag gesendet. Generalintendant Gerhard Weis führte mit 25. September 1999 die Ausstrahlung auch am Wochenende ein.

75.000 Sendungen in 25 Jahren

Rund 8.300 Sendungen mit bis zu 63.500 Berichten hat jedes einzelne ORF-Landesstudio in den vergangenen 25 Jahren produziert. Insgesamt sind das seit 2. Mai 1988 rund 75.000 Sendungen mit 572.000 Berichten in allen neun Bundesländern. In Hitlisten der meistgesehenen ORF-Sendungen des Jahres ist "Bundesland heute" regelmäßig ganz weit vorne zu finden. Im Jahr 2013 etwa erreichte die meistgesehene Ausgabe von "Bundesland heute" (am 20. Jänner) mit 1,594 Millionen Seherinnen und Sehern bzw. 62 Prozent Marktanteil (am 16. Jänner) absolute Topwerte. Im Gesamtranking des Jahres 2012 belegt "Bundesland heute" mit 1,480 Millionen Zuschauern bei 57 Prozent Marktanteil (1. Jänner) Platz fünf - lediglich der Stratos-Sprung, das EURO-Finale, die Opernball-Eröffnung und der Nachtslalom von Schladming hatten mehr Zuschauer.

Topwerte für "Bundesland heute"

Mit im Schnitt 55 Prozent Marktanteil im Jahr 2012 gehört "Bundesland heute" zu den erfolgreichsten Produktionen des ORF. Die durchschnittliche Reichweite von 1,061 Millionen Zuseherinnen und Zusehern war im Vorjahr die höchste seit dem Jahr 2007. In den einzelnen Bundesländern wurden dabei im Schnitt Marktanteile von bis zu 66 Prozent erreicht.

Bundesländertag am 4. Mai mit "Neun Länder, mein Sender" und "Mei liabste Weis"

Rund um den 2. Mai 2013, dem 25. Geburtstag von "Bundesland heute", zeigen die einzelnen Landesstudios Rückblicke bzw. bringen auch ganze Sondersendungen (Detailinfos unter presse.ORF.at). Bundesweit wird der 4. Mai zu einem "Tag der Landesstudios" - mit zwei speziellen Sendungen, beide aus Bad Aussee, dem geografischen Mittelpunkt Österreichs.
Wolfram Pirchner ("heute leben" und einer der ersten "Tirol heute"-Moderatoren) und Ute Pichler ("heute mittag") präsentieren um 15.00 Uhr in ORF 2 unter dem Titel "Neun Länder, mein Sender" einen Rückblick (gestaltet von Alexander Hofer und Robert Ziegler) auf die großen, dramatischen und bewegenden Ereignisse der vergangenen 25 Jahre in den neun Bundesländern. Reporterinnen und Reporter aus den neun Landesstudios berichten von bedeutenden Orten der vergangenen 25 Jahre - zum Beispiel vom früheren "Eisernen Vorhang", der Unglücksstelle von Kaprun oder aus Gralla, dem Wohnort des Briefbombenattentäters Franz Fuchs.

"Mei liabste Weis", eine Produktion des ORF-Landesstudios Tirol, ist um 20.15 Uhr in ORF 2 Schauplatz eines weiteren großen Jubiläums: 25 Jahre "Bundesland heute". Franz Posch weiß, wie man feiert: mit Musik! Er begrüßt im Kurhaus Bad Aussee Volksmusikgruppen aus allen neun Bundesländern, die live Seher/innenwünsche erfüllen. Zum Jubiläum wird jede Musikgruppe von einem/r "Bundesland heute"-Moderator/in begleitet. Beliebte Persönlichkeiten der erfolgreichen Regionalsendungen erinnern an 25 ereignisreiche Jahre, in denen der ORF aus nächster Nähe in den Bundesländern berichtet. Neben musikalischen Höhepunkten erwarten das Publikum auch viele Überraschungen aus allen Landesstudios - zum Erinnern, zum Staunen, zum Schmunzeln, zum Freuen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004