FPÖ: HC Strache: Österreicher zahlen fast dreimal so viel Steuern wie Zyprioten

Wien (OTS) - "Die Österreicher müssen fast dreimal so viel Steuern zahlen wie die mit unserem Geld geretteten Zyprioten", zitierte der freiheitliche Bundesparteiobmann HC Strache heute aus einer Studie der Stiftung "New Direction". Während sich die Zyprioten über einen Niedrigsteuersatz von 19,97 Prozent freuen könnten, müssten die Österreicher 55,77 Prozent ihres Einkommens an den Fiskus abliefern, so Strache, der es aufgrund dieser Zahlen für unzumutbar hält, auch nur einen einzigen Steuereuro aus Österreich an Zypern fließen zu lassen.

"Es ist nicht einzusehen, dass die von der Steuer ausgebluteten Österreicher das Steuerparadies der Zyprioten finanzieren", so Strache. "Wenn die Zyprioten aufgrund ihrer Niedrigsteuerpolitik zu wenige Steuereinnahmen haben, dann müssen sie eben ihre Steuern erhöhen", so Strache. Es sei unanständig und obszön von der zypriotischen Regierung, mutwillig auf Steuereinnahmen zu verzichten und dafür die EU-Mitgliedsstaaten bluten zu lassen, forderte Strache einen sofortigen Zahlungsstopp. "Zypern soll erst einmal sein Steuersystem auf Kurs bringen, bevor wir über Hilfszahlungen diskutieren", so Strache.

Zur Veranschaulichung habe die Stiftung "New Direction" sogenannte "Steuerzahler-Gedenktage" errechnet, die belegen, wie lange Durchschnittsverdiener ausschließlich für Steuer- und Sozialabgaben arbeiten müssten. "In Zypern ist dies der 14. März, während die Österreicher bis zum 23. Juli arbeiten müssen", so Strache, der das auch ohne den Zypern-Vergleich für unzumutbar hält.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009