Bäckergewerbe: Authentisches Handwerk mit Sortenvielfalt nur beim Bäcker ums Eck

Trend zu mehr Österreich bei Handelsketten zu begrüßen

Wien (OTS/PWK276) - "Wir begrüßen, dass bei den heimischen Handelsketten mit angeschlossenen Backshops endlich der Trend zu mehr Österreich in den Bäckerprodukten im Steigen ist. Denn es zeigt sich, dass die Qualität und Herkunft der Produkte für die von KonsumentInnen wichtig ist", das ist eine Chance für das österreichische Bäckerhandwerk, betonte heute, Dienstag, der Innungsmeister der Bäcker Österreichs, Josef Schrott. "Denn bei Qualität und Nachvollziehbarkeit sind die Bäcker im Vorteil: Wir leben authentisches Handwerk mit Sortenvielfalt. Der Bäckermeister steht persönlich für seine Produkte. Denn beim Bäcker ums Eck gibt es keine aufgewärmten Versprechungen," resümiert Schrott..

Brot sei heute weit mehr als ein schnörkelloses Grundnahrungsmittel. Die Vielfalt an Formen, Rezepturen und Aromen habe Brot zu einem gefragten Genussprodukt gemacht, so Schrott. Dass Ketten, wie nun Lidl, vermehrt auf diesen Zug aufspringen, zeige, dass der Bäcker durch seine Qualitätsprodukte ein echtes Vorbild sei. Eines sei aber klar, so der Iinnungsmeister: "Der handwerkliche Bäckermeister selbst steht für hohe Produktqualität, für meisterliche Fähigkeiten, kreative und auf den Kunden zugeschnittene Lösungen und der persönlichen Beratung. Für den heimischen Bäckermeister ist die Regionalität des Rohstoffbezugs und die Nachvollziehbarkeit der überschaubaren Produktion kein Marketinggag, sondern Selbstverständlichkeit. Der handwerkliche Bäcker stellt das Brot und Gebäck noch selbst her: Nur beim Bäckermeister wissen sie, woher das Brot und Gebäck kommt und wer es gemacht hat." (us)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesinnung Lebensmittelgewerbe
Dr. Reinhard Kainz
Telefon: +43 (0)5 90 900 3650
E-Mail: lebensmittel.natur@wko.at
Internet: http://www.lebensmittelgewerbe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006