Wien: "Die Wiener Polizei ist modern und innovativ"

Generaldirektor Kogler zu Besuch bei Wiener Bürgermeister Häupl

Wien (OTS) - "Die Lebensqualität in Wien ist sehr hoch. Dazu trägt auch die gute Zusammenarbeit der Polizei mit dem Land und der Bevölkerung bei", betonte Konrad Kogler bei seinem Besuch bei Landeshauptmann Dr. Häupl. Deutlich zeigt sich das in der Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt Wien und der Landespolizeidirektion. Es gibt beispielsweise eine enge Kooperation in der schulischen Verkehrserziehung und in der Verkehrsberatung ab der neunten Oberstufe sowie in den Berufsschulen. Polizistinnen und Polizisten diskutieren und analysieren dabei gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen die Gefahren des Straßenverkehrs. Die Landesverkehrsabteilung der Polizei in Wien bietet Lenkern von Mopeds und Motorrädern Fahrtechnikkurse an, um die Fahrsicherheit zu erhöhen.

"Eine erfolgreiche Polizei muss das Ohr bei den Menschen haben und ihre Anliegen und Sorgen anhören und ernst nehmen ", sagte Generaldirektor Kogler. Um das Sicherheitsgefühl der Menschen in der Bundeshauptstadt zu erhöhen, wurde mit 1. November 2012 die Bereitschaftseinheit der Polizei eingerichtet. Neben der Präsenz in den öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen Plätzen wird die Bereitschaftseinheit mehrmals täglich auch bei "Kriminalitäts-Hotspots" eingesetzt, um an diesen Orten für Sicherheit zu sorgen. Seit Einführung der Bereitschaftseinheit wurden fast 40.000 Stunden Streifendienste im Bereich von U-Bahnlinien und U-Bahnstationen absolviert.

"Die Ergebnisse der spezifischen Analysetools werden in die tägliche Einsatzplanung und Einsatzdurchführung miteinbezogen. Weiters zeichnet sich die tägliche Arbeit durch eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Landeskriminalamt Wien und den Einsatzabteilungen aus", sagte Wiens Landespolizeipräsident Dr. Gerhard Pürstl.
Bereits 48 Polizistinnen und Polizisten haben heuer mit Ende Februar ihre polizeiliche Grundausbildung abgeschlossen und ihren Dienst in der Bereitschaftseinheit angetreten, im Laufe des Jahres folgen weitere 294. Insgesamt befinden sich derzeit 897 Polizistinnen und Polizisten für die Landespolizeidirektion Wien in Ausbildung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0004