Das neue Gesicht des Euro

Start der Europa-Serie am 2. Mai mit der 5-Euro-Banknote

Wien (OTS) - Euro-Banknoten zählen zu den sichersten Zahlungsmitteln der Welt. Trotzdem ist es wichtig, ihre Sicherheit und Haltbarkeit weiter zu erhöhen. Die Euro-Banknoten der ersten Serie werden im Laufe der kommenden Jahre schrittweise durch jene der neuen Europa-Serie ersetzt.

Die neue 5-Euro-Banknote der Europa-Serie

Benannt wurde die neue Euro-Serie nach Europa, einer Gestalt der griechischen Mythologie und Namensgeberin des Kontinents. Deren Portrait stammt von einer im Louvre ausgestellten 2000 Jahre alten Vase und ist im Wasserzeichen und im Hologramm sichtbar. Verbesserte High-Tech-Sicherheitsmerkmale, wie die Smaragdzahl oder der verbesserte Hologrammstreifen, machen die neue 5-Euro-Banknote noch sicherer. Diese kann weiterhin mit den bewährten Prüfschritten FÜHLEN - SEHEN - KIPPEN überprüft werden. Eine wesentliche Weiterentwicklung ist die spezielle Beschichtung, die die Lebensdauer und Beständigkeit der neuen Banknote deutlich erhöhen wird.

Die alten Banknoten bleiben bis auf weiteres gesetzliches Zahlungsmittel. Sie behalten ihren Wert und können bei jeder Notenbank des Eurosystems unbefristet kostenlos getauscht werden.

OeNB setzt Fokus auf Handelsangestellte

Bei der Einführung der neuen Banknote legt die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) besonderes Augenmerk auf die Information von professionellen Bargeldanwendern aus Banken, Handel und Gastronomie. Am 2. und 3. Mai werden im Rahmen der Euro-Shop-Tour 25 Teams Einkaufszentren in ganz Österreich besuchen und Kassiererinnen und Kassiere direkt an ihrem Arbeitsplatz informieren.

Darüber hinaus bietet die OeNB spezielle Informationsveranstaltungen und Schulungsangebote für professionelle Bargeldanwender an: www.oenb.at/bargeldschulung.

Informationen für die Bevölkerung mittels Medienmix

Um die Bevölkerung zu informieren, setzt die OeNB auf einen Mix aus Schaltungen in den wichtigsten Print- und Online-Medien und Einschaltungen im öffentlichen Interesse im TV. Zusätzlich werden österreichweit an Ämter und Schulen Plakate mit den Sicherheitsmerkmalen der neuen Banknote versandt und Folder über den Handel verteilt. Auch die heurige Euro-Info-Tour (6. Mai bis 26. Juli) steht ganz im Zeichen der Europa-Serie.
Hinweis für Redaktionen

Detaillierte Informationen und Bild- bzw. Filmmaterial zur neuen 5-Euro-Banknote können auf der OeNB-Website www.oenb.at im Bereich "Rund ums Geld" abgerufen werden.

Bildmaterial - Auf www.oenb.at sind auch Bilder der MitarbeiterInnen mit Gouverneur Dr. Ewald Nowotny anlässlich der Euro-Shop-Tour verfügbar. Der Abdruck ist mit dem Hinweis auf die Quelle (Foto:
OeNB) kostenfrei.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
Tel.: (+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001