FP-Gudenus: SPÖ-Parteitag hat Gesamtschul-Niveau

Nivellierung nach unten bei der SPÖ bedenklich

Wien (OTS) - Wenn Bürgermeister Häupl angesichts katastrophaler Ergebnisse Wiens bei internationalen Bildungstests weiter gebetsmühlenartig die Gesamtschule fordert und damit einem weiteren Absinken des Bildungsniveaus das Wort redet, zeigt, welch Geistes Kinder die Genossen in der Bundeshauptstadt sind. Nachdem er die langjährige FPÖ-Forderung "Deutsch vor Schule" zwar in sein politisches Repertoire aufgenommen aber in keiner Weise mit Leben erfüllt hat, sollte er zwecks Realitätscheck zumindest seinen Landesparteisekretär "Deutsch in die Schule" schicken, meint der Wiener FPÖ-Klubobmann Mag. Johann Gudenus. Eventuell würde dieser den roten Granden dann ausdeutschen, dass in Klassen mit einem 90%-Anteil von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache ein zielführender Unterricht nicht einmal annähernd möglich ist. Diese strukturellen Defizite wurden von der SPÖ durch jahrzehntelanges Versagen in der Einwanderungs- und Integrationspolitik verursacht und lassen sich auch nicht mit der niveausenkenden Gesamtschule kaschieren, betont Gudenus. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002