Stronach/Markowitz: Lehrlinge sollen Facharbeiterabschluss nachholen können

Funktioniert nur, wenn beide Seiten es wollen

Wien (OTS) - "Österreich braucht mehr Facharbeiter! Angesichts der demografischen Entwicklungen ist es höchste Zeit, dass junge Menschen ihren Bildungsabschluss nun nachholen können", stellte Team Stronach Bildungssprecher Stefan Markowitz zum Facharbeiter-Ausbildungsinitiative-Gesetz fest, das Donnerstagabend im Nationalrat verabschiedet wurde.

"Es ist gut, dass hier etwas passiert", zeigte sich Markowitz erfreut. "Junge Erwachsene ab 20 Jahren, junge Frauen, die in der Lehrzeit schwanger geworden sind, oder Jugendliche, die die Lehre aus diversen Gründen nicht abgeschlossen haben, bekommen nun eine zweite Chance, ihr Einkommen und ihre beruflichen Perspektiven zu verbessern! In der Praxis geht das aber nur, wenn beide Seiten das wollen. Eine große Portion Ehrgeiz kann da nicht schaden!"

Handlungsbedarf bestehe laut Markowitz bei der überbetrieblichen Lehrausbildung: Hier beträgt die Abbruchquote ganze 32,1%, während nur 67,9 % von 2.055 Jugendlichen die Lehrzeit beendet haben.

"Im Bereich Jugend und Beschäftigung bzw. Ausbildung ist noch viel zu tun. Also packen wir es an! Wir vom Team Stronach wollen, dass unsere Jugendlichen bestmöglich gefördert, gefordert und unterstützt werden!" betont Markowitz.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0006