Verkehrsunfall in der Währinger Straße

Wien (OTS) - Ein ca. 20-jähriger Fußgänger überquerte heute um etwa 18:00 Uhr die Währinger Straße bei der Kreuzung Sensengasse. Er sah nicht, dass sich unmittelbar eine Straßenbahn der Linie 37 näherte. Der Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß aber leider nicht mehr verhindern. Der Mann erlitt Kopfverletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung durch den Straßenbahn-Fahrer und die Wiener Berufsrettung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und wurde im Rahmen des Sozius-Programms der Wiener Linien psychologisch betreut.
Die Linien 37, 38, 40, 41 und 42 wurden für ca. 45 Minuten umgeleitet bzw. kurzgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: 0664/884 82 237 Journaldienst für JournalistInnen
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002