Schittenhelm: Freiwilliges Soziales Jahr wird für Frauen noch attraktiver

Wien, 25. April 2013 (OTS) Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hat heute eine umfassende Reform auf den Weg gebracht, die eine wesentliche Verbesserung für das bisher schon bestehende freiwillige Sozialjahr - vor allem für Frauen - bringt. "Mit dieser Reform ist für Frauen ein größerer Anreiz gegeben, dieses freiwillige soziale Jahr auch in Anspruch zu nehmen", betont Abg.z.NR Bgm. Dorothea Schittenhelm, Bundesleiterin der ÖVP Frauen. ****

Einer der wesentlichen Neuerungen ist, dass künftig auch der Rettungsdienst in das freiwillige soziale Jahr aufgenommen wird. "Dies bedeutet ein Plus an Mitarbeiterinnen im Rettungsdienst und vor allem wird damit eine breiterer Zugang im Bereich der Pflege für Frauen ermöglicht", zeigt sich Schittenhelm erfreut, und abschließend: "Abgesehen von den Verbesserungen im Bereich des freiwilligen Sozialjahres hat Johanna Mikl-Leitner auch die
Reformen im Bereich des Zivildienstes bereits in Angriff genommen und erfüllt damit den klaren Wählerwillen der Volksabstimmung im Jänner."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Frauen Bundesleitung, Tel: 01 40 126 305,
www.frauenoffensive.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004