SAISONSTART IM GEYMÜLLERSCHLÖSSEL

MAK-Expositur lädt von Mai bis Dezember 2013 zu Konzerten und Führungen und ab 14. September zum MAK DESIGN SALON mit Formafantasma

Wien (OTS) - Von 4. Mai bis 1. Dezember 2013 ist das Geymüllerschlössel in Pötzleinsdorf wieder jeweils am Wochenende für BesucherInnen geöffnet. Die MAK-Expositur vermittelt als einziger öffentlich zugänglicher Ort in Österreich mit einer für damalige Lustgebäude üblichen architektonischen Mischung von gotischen, indischen und arabischen Stilelementen das Lebensgefühl von Sommerresidenzen der Empire- und Biedermeierzeit. Zum Saisonstart lassen Konzertmatineen die ursprüngliche Rolle des Schlössels als gesellschaftlicher Treffpunkt für MusikliebhaberInnen wieder aufleben. Im Rahmen der Reihe MAK DESIGN SALON lädt die zeitgenössische Intervention "The Stranger Within" des italienischen Studios Formafantasma (Andrea Trimarchi & Simone Farresin) ab 14. September zu einer Konfrontation von Tradition und Avantgarde.

Das nach 1808 im Auftrag des Handelsherrn und Bankiers Johann Jakob Geymüller (1760-1834) als "Sommergebäude" errichtete Geymüllerschlössel wurde 1965 als Außenstelle dem MAK angegliedert. Damit kam auch die Sammlung Franz Sobek, eine qualitätvolle Sammlung von 160 Alt-Wiener Uhren aus der Zeit zwischen 1750 und der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in den Besitz des Museums. Rund 90 davon sind in den Räumen des Geymüllerschlössels permanent zu sehen und stellen neben Empire- und Biedermeiermöbeln aus der MAK-Sammlung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Geymüllerschlössels dar. Ende der 1980er Jahre wurde die Fassade renoviert und Teile der Ausmalung der Innenräume wieder in den Originalzustand versetzt. In unvergleichlicher Authentizität spiegelt das Geymüllerschlössel heute die spezifische Lebens- und Geistesart der Epoche des Vormärz wider.

Einen Dialog mit der Vergangenheit aus zeitgenössischer Perspektive stellen das skulpturale Ensemble "Der Vater weist dem Kind den Weg" von Hubert Schmalix (1996) und James Turrells Skyspace "The other Horizon" (1998/2004) im Park des Geymüllerschlössels her.

PROGRAMM GEYMÜLLERSCHLÖSSEL 2013

KONZERTMATINEEN

Sonntag, 5.5.2013, 11:30 Uhr
"An die ferne Geliebte"
Selten interpretierte Liebeslieder der Wiener Klassik von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven.
Wolfgang Holzmair (Bariton) singt, Anton Voigt spielt am Hammerflügel von Johann Schantz, dem bevorzugten Wiener Klavierbauer der drei Komponisten.

Sonntag, 12.5.2013, 11:30 Uhr
"Schöne Welt, wo bist Du?"
Lieder von Franz Schubert
Studierende der Musik-Universität Mozarteum, Salzburg, singen Frühlingslieder und Vertonungen nach Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Von Wolfgang Holzmair eigens für diese Matinee ausgewählt.

Begrenzte Platzzahl. Um Reservierung unter T +43 1 711 36-231 oder marketing@MAK.at wird gebeten.

MAK DESIGN SALON #02
FORMAFANTASMA: "The Stranger Within"
14. September - 1. Dezember 2013

Mit dem MAK DESIGN SALON wird das Geymüllerschlössel für zeitgenössische Positionen angewandter Kunst geöffnet. Als zweite Intervention im Rahmen dieser programmatischen Reihe beschäftigt sich die Arbeit "The Stranger Within" des italienischen Studios Formafantasma (Andrea Trimarchi & Simone Farresin) mit der Faszination des "Exotischen". Baustil, Fassadenornamentik und Interieur des Geymüllerschlössels erzählen von der damals zeitgeistigen Vorliebe für die Kultur des Orients. Inspiriert von der Panoramatapete des Blauen Salons und den darauf abgebildeten Tempelanlagen analysiert das Designerduo das paradoxe Gegenüber von Fernweh und biedermeierlicher Heimeligkeit. Den Auftakt der Reihe, die heuer mit großzügiger Unterstützung des DOROTHEUMs realisiert wird, bildete im Vorjahr die Intervention "Time & Again" des Londoner Designers Michael Anastassiades, die sich mit Installationen in mehreren Räumen des Geymüllerschlössels epochenübergreifend mit den universalen Themen "Zeit und Zeitlosigkeit" auseinandersetzte.

MAK DAY. Tag der offenen Türen
26. Oktober 2013
Die MAK-Expositur Geymüllerschlössel ist wie das MAK am Stubenring am Österreichischen Nationalfeiertag bei freiem Eintritt geöffnet und bietet ein vielseitiges Programm.

FÜHRUNGEN
4. Mai - 1. Dezember 2013, jeden Samstag und Sonntag um 15:00 Uhr Rundgänge und ExpertInnenführungen zu unterschiedlichen Themen geben einen Einblick in die Vielfalt des biedermeierlichen Lebens. Für reguläre Führungen ist keine Anmeldung erforderlich. Sonderführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.
Information zu Führungsthemen und Sonderführungen unter T +43 1 711 36-298, education@MAK.at oder MAK.at

Pressedaten:

Ort: MAK-Expositur Geymüllerschlössel,Pötzleinsdorferstraße 102, 1180 Wien
Öffnungszeiten: 4. Mai bis 1. Dezember 2013, Jeden Samstag und Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr
Öffnungszeiten während der VIENNA DESIGN WEEK (27.9.-6.10.2013):
Fr 27.9. und Fr 4.10., 14:00-18:00 Uhr, Sa, So 11:00-18:00 Uhr Eintritt: Euro 7,90 / ermäßigt Euro 5,50 (inklusive Teilnahme an einer Führung) oder MAK-Eintrittskarte vom selben Tag
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis 19
Verkehrsanbindung: Straßenbahnlinie 41 Schottentor bis Pötzleinsdorf, dann Buslinie 41A bis Khevenhüllerstraße (1 Station)

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Judith Anna Schwarz-Jungmann (Leitung)
Sandra Hell-Ghignone, Veronika Träger, Lara Steinhäußer
Tel.: T: +43 1 711 36-233, 229, 212, F: +43 1 711 36 22
presse@MAK.at
http://www.mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001