BV Josefstadt: Josefstadt prämiert Klimaschutzprojekte

Zum zweiten Mal wird der Josefstädter Klimaschutzpreis vergeben

Wien (OTS) - Zum zweiten Mal wird heuer - gemeinsam mit dem Klimabündnis Österreich - der Josefstädter Klimaschutzpreis "Klip8" vergeben und damit ein deutliches Zeichen für Klimaschutz im Bezirk gesetzt. Einreichen können Einzelpersonen, Unternehmen, Schulen, Arbeitsgruppen und Vereine aus dem Klimabündnis-Bezirk Josefstadt. Mitmachen zahlt sich aus: 5.000 Euro gibt es insgesamt zu gewinnen. Dieses Jahr steht der Klimaschutzpreis unter dem Motto "Begrünungen und effiziente Energienutzung".

"Nachdem die Verleihung des ersten Klimaschutzpreises im Jahr 2011 sehr erfolgreich war, möchten wir dieses Projekt weiter stärken und als Klimaschutzbezirk ein Zeichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sowie unserer unmittelbaren Umwelt setzen. Die Josefstadt ist ein wunderschöner Bezirk, der durch die eingereichten Projekte profitiert", so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel.

Was eingereicht werden kann?
Es können laufende oder abgeschlossene Projekte sowie realisierbare Ideen und Konzepte für mehr Klimaschutz in der Josefstadt eingereicht werden. Ob eine Energiesparinitiative in der Schule, eine Fassaden-oder Innenhofbegrünung, ein Projekt zur Aufstellung von Photovoltaikanlagen oder kreative Ansätze zum klimaschonenden Umgang mit Ressourcen im Haushalt oder bei Sanierungen: Ihre Ideen und Aktivitäten sind zur Einreichung zugelassen, sofern sie einen Beitrag zum Klimaschutz im Bezirk leisten und dem Motto entsprechen.

Wer einreichen kann?
In den drei Kategorien: Einzelperson, Unternehmen und Organisationen (zB: Vereine, Arbeitsgruppen, Bildungseinrichtungen, NGOs) kann eingereicht werden.

Die Einreichfrist läuft bis 15. August. Die Bewerbung funktioniert mittels eines Formulars, das ab 25. April auf www.josefstadt.wien.at zum Download bereit steht. Die Preisverleihung findet im Rahmen des "Straßenfest Josefstadt" am 13. September statt.

Alle Fraktionen ziehen an einem Strang
Die Verleihung des Josefstädter Klimaschutzpreises ist ein gemeinsames Projekt aller Fraktionen der Bezirksvertretung des 8. Bezirks.

BezR und Vorsitzender des Umweltausschusses Dominik Stracke (ÖVP):
"Gerade für mich als jungen Menschen ist es wichtig auf unser Klima Acht zu geben. Wir müssen durch nachhaltiges Handeln in unsere Zukunft investieren. Der Josefstädter Klimaschutzpreis ist eine hervorragende Möglichkeit dazu."

BV-Stv. Alexander Spritzendorfer (Grüne):
"Der Klimaschutzpreis Josefstadt (Klip8) soll Ideen zum Klimaschutz auszeichnen und damit ein Bewusstsein zum Umdenken schaffen. Alle Ideen und Projekte sind dazu willkommen!"

BezR Alexander Kovar (SPÖ):
"Klimaschutz beginnt in den eigenen Wänden. Mit diesem Preis wollen wir Initiativen im Bezirk auszeichnen und Nachhaltigkeit auch im regionalen und täglichen Zusammenhang zum Thema machen."

BezR Heribert Rahdjian (ECHT-Josefstadt):
"Innenhofbegrünung - neue Gärten, Bäume, Veitschi fürs Mikroklima -und Photovoltaik am Dach: dafür steh ich!"

KO BezRin Birgit Ossberger (FPÖ):
"Klimaschutz ist angewandter Umweltschutz, der die Liebe zu einer lebenswerten Heimat mit weltumspannender Verantwortung verknüpft!"

Mag. Petra Muerth (Klimabündnis Österreich):
"Klimaschutz ist die persönliche Entscheidung für ein bewusstes Leben im Einklang mit unserer Umwelt - und dessen Umsetzung im persönlichen Umfeld."

Falls Sie Fragen zum Josefstädter Klimaschutzpreis haben, können Sie sich gerne unter 01/4000 - 08116 oder unter post@bv08.wien.gv.at im Büro der Bezirksvorstehung melden.

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Josefstadt
01/4000 - 08116
post@bv08.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001