Nationalrat - Prähauser: SPÖ Salzburg setzt auf Transparenz

Spekulationsverbot muss auf Bundesebene kommen

Wien (OTS/SK) - "Die SPÖ hat in Salzburg auf Aufklärung und Transparenz gesetzt", sagt SPÖ-Nationalratsabgeordneter Stefan Prähauser heute, Donnerstag, im Parlament. Jetzt müsse auf Bundesebene ein striktes Spekulationsverbot umgesetzt werden. ****

Stefan Prähauser erklärte, dass in Salzburg in den letzten Monaten eine enorme Aufarbeitung stattgefunden habe. "Die SPÖ steht zu ihrer Verantwortung und hat deshalb auf Aufklärung und Transparenz gesetzt", so der SPÖ-Nationalratsabgeordnete. Tatsächlich hätte dies schon in der vorigen Landesregierung geschehen sollen, als 2001 die Spekulationsgeschäfte begonnen haben.

Heute gelte es in die Zukunft zu blicken, so Prähauser, man habe die Fehler erkannt, um sie zu beheben. Es sei deshalb dringend notwendig, ein umfassendes und absolutes Spekulationsverbot auf Bundesebene zu beschließen. (Schluss) gbb/che

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005