FPÖ: Strache: Höchste Anerkennung für österreichische UNO-Soldaten

Radikale Islamisten missbrauchen Asylrecht für Rekrutierung

Wien (OTS) - Wohl kaum eine andere Weltgegend sei vom Frieden leider so weit entfernt wie der Nahe Osten, erklärte FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache in der heutigen Aktuellen Stunde des Nationalrats. Der historische Konflikt dauere seit Jahrzehnten an.

Schlagartig verschärft hätten sich die Probleme durch den sogenannten "Arabischen Frühling", der zur Vertreibung Andersgläubiger und insbesondere zu Christenverfolgungen geführt habe. "Hier", so Strache, "vermisse ich die Unterstützung der EU und der österreichischen Bundesregierung, wenn es darum geht, verfolgte Christen im Nahen Osten zu schützen."

Empört zeigte sich Strache darüber, dass in Syrien über 60 Jihadisten kämpfen würden, die gleichzeitig in Österreich als Asylwerber geführt würden. Dabei handle es sich um keine Einzelfälle, erinnerte Strache an ähnliche Vorkommnisse im Kaukasus. Diese Menschen würden das Recht auf Asyl als Rekrutierungsbasis für radikale Islamisten missbrauchen.

Österreich sei im Nahen Osten in früheren Zeiten diplomatisch immer sehr präsent gewesen, erinnerte Strache. Bruno Kreisky habe unsere österreichische Neutralität mit Leben erfüllt und bewusst eine Vermittlerrolle im Nahen Osten ausgeübt. Österreich habe durch die Aktivitäten Kreiskys noch immer ein sehr positives Image in diesen Ländern, das genutzt werden müsse. "Wir müssen an diese positive Rolle unseres kleinen neutralen Landes anknüpfen und einen Beitrag für eine möglichst friktionsfreie Zukunft im Nahen Osten leisten", so Strache. "Aber leider sehe ich hier von Seiten der Bundesregierung kaum Bemühungen."

Strache sprach den österreichischen UNO-Soldaten höchste Anerkennung aus. Am Golan würden aber bereits kriegsähnliche Zustände herrschen. Österreichs Soldaten müssten daher heimgeholt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007