Heute ist Girls Day: Mehr als 40 Mädchen erleben den Berufsalltag bei der ASFINAG hautnah mit

Verkehrssicherheit steht heuer im Mittelpunkt - bereits 30 Frauen in technischen Berufen bei ASFINAG

Wien (OTS) - "Entdecke deine Möglichkeiten" - unter diesem Motto erleben junge Frauen zwischen dreizehn und fünfzehn Jahren im Rahmen des Girls Days den beruflichen Alltag in zahlreichen Jobs in Österreich hautnah mit. Bei der ASFINAG dreht sich in diesem Jahr alles um die Verkehrssicherheit: Beim Girls Day zeigt die ASFINAG, was eine Autobahn sicherheitstechnisch alles drauf hat und erarbeitet mit den Teilnehmerinnen, wie sie sich "kinderleicht" schützen können. Kreativität und technisches Verständnis ist beim Erstellen des "Egg Bags" gefragt - die Kinder entwerfen einen "Sicherheitsanzug" für ein rohes Ei. Praxisnah werden die Kinder in Ansfelden (Oberösterreich), Graz-Raaba (Steiermark) und Vomp (Tirol) auch in den täglichen Arbeitsablauf einer Autobahnmeisterei eingebunden und steuern dabei etwa einen Kranwagen unter professioneller Aufsicht.

Eigentlich sind die großteils technischen Berufe im Arbeitsprofil der ASFINAG klassische Männerdomäne. Trotzdem haben sich bereits über 30 Frauen für diese Berufe bei der ASFINAG entschieden. Der Girls Day soll den jungen Damen die zahlreichen Möglichkeiten aufzeigen und die verschiedenen Berufsbilder schmackhaft machen. 2013 stellt die ASFINAG die Verkehrssicherheit in den Mittelpunkt des Girls Days. Die 40 Teilnehmerinnen erfahren alles rund um die Sicherheit von Autobahnen, erhalten Informationen zur Verkehrssicherheit und steuern die schweren Maschinen der Autobahnmeistereien unter professioneller Aufsicht. Kreatvität ist beim Eier-Wurf aus sechs Meter Höhe gefragt. Die Kinder entwerfen und bauen eine "Schutzkonstruktion", um das Ei möglichst unbeschadet aus dieser Höhe abwerfen zu können. Dabei stehen den jungen Damen die ASFINAG-ExpertInnen zur Verfügung, um hautnah zu zeigen, welche Handgriffe im Alltag notwendig sind und welche Möglichkeiten sich jungen Damen in der ASFINAG bieten. Sämtliche Aspekte der ASFINAG werden hinterfragt - von der Mautaufsicht bis hin zum Planen der Autobahnen in Österreich. Highlights für die Kids dürften heuer das Lenken von Hubstapler oder Radladern oder die Steuerung der großen Kräne sein.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher Salzburg, Tirol und Vorarlberg
MOBIL +43 (0) 664 60108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001