Wieden: Letzter Tag der Schau "Benedict Randhartinger"

Wien (OTS) - Seit September 2012 informiert das Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4) in einer Sonder-Ausstellung über den Komponisten Benedict Randhartinger (1802 - 1893), der mehr als 2.000 Werke, darunter zwei Symphonien, geschrieben hat und ein beliebter Sänger war. An den einstigen Schüler von Salieri und späteren k.k. Hofkapellmeister erinnern die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker mit alten Bildern, Druckwerken und allerlei anderen Schaustücken. Die Ausstellung ist nur mehr am Sonntag, 28. April, zu besichtigen. Das Museum ist an dem Tag von 10.00 bis 12.00 Uhr offen. Der Eintritt ist kostenfrei. Auskünfte zu dieser Dokumentation über das Wirken eines großen Tonkünstlers erteilt das Museumsteam (Leitung: Felix Czeipek) unter der Rufnummer 581 78 11 (tlw. Anrufbeantworter) oder per E-Mail: bm1040@bezirksmuseum.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Wieden: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006