FPK-Dörfler stellt klar: Köfers "Geheimes Depot" ist Sicherheitsaktion des Landes und kein Geheimlager

Klagenfurt (OTS) - Der heutige Vorwurf von Landesrat Köfer, wonach es in Villach ein geheimes Depot mit Werbematerial gibt, weist der ehemalige Landeshauptmann BR Gerhard Dörfler heute entschieden zurück. "Hier geht es nicht um ein angebliches Geheimlager, sondern um Sicherheitsaktionen des Landes Kärnten. Herrn Köfer haben heute Nacht offensichtlich seine Schlossgeister besucht, denn anders ist dieser Erfindungsreichtum wohl nicht erklärbar", so Dörfler scharf.

Seit Jahren führe das Land Kärnten Sicherheitsaktionen über den Kärntner Verkehrssicherheitsfonds für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch, verweist Dörfler darauf, dass auch für die nächsten Jahre Sicherheitsaktivitäten wie beispielsweise die Kinder-Aktion des Polizisten Ferdinand geplant sind. "Wenn Köfer erfolgreiche bewusstseinsbildende Sicherheitsaktionen zur Verhinderung schwerer Unfallfolgen als Werbeaktivitäten bezeichnet, dann hat er die Ernsthaftigkeit der Landespolitik nicht begriffen und von Verkehrssicherheit keine Ahnung", schließt Dörfler.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001