ÖkoEvent "fairERleben" im Wiener Rathaus

Die BesucherInnen des Genussmarktes werden rundum ökologisch bewirtet.

Wien (OTS) - Am 23. und 24. April 2013 findet der Genussmarkt "fairERleben" im Wiener Rathaus statt. Die BesucherInnen werden durch und durch mit fairen Produkten umweltfreundlich verwöhnt:
Bioschmankerl, faire Produkte, Mehrweggeschirr, offener Ausschank und Anreise mit den Öffis sind angesagt. All diese Maßnahmen sind Kriterien dafür, dass diese Veranstaltung das Prädikat "ÖkoEvent" tragen darf.

FAIRTRADE Österreich feiert sein 20-jähriges Bestehen und lädt aus diesem Anlass in Zusammenarbeit mit der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 erstmals zum Genussmarkt im Rathaus ein. Das Motto: "Fair erleben - fairer leben". Der Genussmarkt zeigt die mittlerweile breite Palette an fairen und nachhaltigen Produkten, die zum Verkosten und Kauf angeboten werden.

Rundherum ökologisch

"Mit dieser Veranstaltung motivieren die VeranstalterInnen nicht nur die BesucherInnen zu fairem, ökologischem Handeln, sondern gehen selbst mit gutem Beispiel voran. Dieser Genussmarkt ist rundherum umweltfreundlich organisiert", zeigt sich Umweltstadträtin Ulli Sima beeindruckt. Es wird darauf geachtet, dass möglichst wenig Abfall entsteht und robustes Mehrweggeschirr zum Einsatz kommt. Die BesucherInnen werden in den Einladungen und Ankündigungen angeregt, öffentlich oder mit dem Rad anzureisen. Für das leibliche Wohl gibt es Köstlichkeiten in bester Bio-Qualität.

Umweltschutz und Fairness zum Angreifen und Erleben

An Infoständen erfahren die BesucherInnen Wissenswertes zu Themen wie biologischer Anbau oder Klimaschutz. Ein Stand von "die umweltberatung" und der Wiener Tafel zeigt, wie wichtig die Vermeidung von Lebensmittelabfällen ist. Hier gibt es Tipps zum "Restlkochen", das den Gaumen verwöhnt und zusätzlich Geldbörse und Umwelt schont. Am Stand können SchülerInnen mit Spielkarten Restlgerichte zusammenstellen. Für Schulklassen gibt es auch Führungen und interaktive Workshops aus der Reihe "Viele Themen, eine Welt" der Südwind-Agentur. Dabei lernen die SchülerInnen die globalen Zusammenhänge bei der Produktion von Fußbällen, Kakao und Baumwolle kennen.

ÖkoEvents...

o setzen auf regionale und saisonale Produkte
o garantieren saubere Veranstaltungsorte
o vermeiden Müllberge
o sparen Wasser und Strom
o ördern umweltfreundliche Mobilität
o sind gut kommunizierbar

Wiener VeranstalterInnen haben es gut: Veranstaltungsservice

Alle VeranstalterInnen in Wien können sich wie FAIRTRADE Österreich bei der Planung und Durchführung von umweltfreundlichen Veranstaltungen beraten lassen. Ermöglicht wird dies durch das Projekt Veranstaltungsservice der Stadt Wien. Gemeinsam mit den erfahrenen BeraterInnen von "die umweltberatung" können sie auf die Veranstaltung zugeschnittene Maßnahmen setzen und spezielle Angebote der Stadt Wien nutzen, zum Beispiel die Wiener Mehrwegbecher und -häferl, deren Verleih von der Stadt Wien gefördert wird.

Information

Informationen zur gesamten ökologischen Ausrichtung von Veranstaltungen gibt es beim Veranstaltungsservice, Tel. 01 803 32 32 - 13. Viele Infos auch auf der Website www.oekoevent.at. Infos zum Genussmarkt auf www.fairtrade.at/fairerleben

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der Wiener Volkshochschulen GmbH, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22.

Rückfragen & Kontakt:

"die umweltberatung" Wien, Sabine Seidl
Tel. 01 803 32 32-72, mobil 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at, www.umweltberatung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013