VCPÖ: EU streicht Konsumenteninformation auf Tabakpro-dukten

EU-Überregulierung und zunehmende Bevormundung durch TPD2

Wien (OTS) - Die bisher auf den Packungen gesetzlich
vorgeschriebene Information zu den Rauchinhaltstoffen soll auf Vorschlag der EU nun verboten und durch Schockbilder ersetzt werden. Diese Vorschläge sind sowohl für den Konsumenten, als auch für die offiziellen österreichischen Stellen überzogen und unverhältnismäßig:

  • Ergebnisse in vergleichbaren Ländern zeigen, dass Konsumenten sich bevormundet fühlen und nicht in gewünschter Weise reagieren
  • Sowohl der österreichische Bundesrat und das Wirtschaftsministerium bewerten in jüngsten Stellungnahmen die Vorschläge der EU als unverhältnismäßig und rechtlich bedenklich.

Unter dem Motto "Liebe EU, ES REICHT!" weisen der Verband der Cigarren- und Pfeifenfachhändler Österreichs (VCPÖ) und das Landesgremium der Tabaktrafikanten Tirol auf die drohenden Folgen einer weiteren Verschärfung der derzeitigen EU-Tabakrichtlinie hin und zeigen gleichzeitig die Gefahr eines Übergreifens auf andere Genussmittel auf.

Für alle Bürgerinnen und Bürger besteht nun auch in Innsbruck Möglichkeit, mittels einer Postkartenaktion die verantwortlichen politischen Vertreter, insbesondere aber die Europa-Abgeordneten Seeber und Kadenbach, zum Handeln aufzufordern. Die Initiative "Liebe EU, ES REICHT!" macht Station im Tabakfachgeschäft Martin Wacker im EKZ Sillpark.

PRESSEGESPRÄCH:
VCPÖ Initiative: "Liebe EU, ES REICHT!" macht Station in Innsbruck

Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 bis 11.00 Uhr
Tabakfachgeschäft Wacker im EKZ Sillpark, Museumstraße 38, 6020 Innsbruck

Teilnehmer:
Klaus W. Fischer (Tabakfachhändler und VCPÖ-Präsident)
Angelika Riccabona (Obfrau der Tabaktrafikanten Tirol)
Mag. Wolfgang Pachler (Prokurist Monopolverwaltung GmbH)
N.N. (Vertreter Philip Morris Austria GmbH)
Kaspar Plattner (KP-Plattner GmbH Raucherbedarf & Werbeartikel Innsbruck)
Martin Wacker (Tabakfachhändler und VCPÖ-Mitglied)

Über den VCPÖ und seine Initiative "Liebe EU, ES REICHT"

Der VCPÖ - Verband der Cigarren- und Pfeifenfachhändler Österreichs -wurde 1999 von österreichischen Tabakfachhändlern gegründet. Vorrangiges Ziel ist die stetige Verbesserung und Sicherung der Qualität der Handelsgeschäfte, sowie das Eintreten des Verbandes für das Kulturgut Tabak und eine friedliche, gesellschaftliche Koexistenz von Rauchern und Nichtrauchern.

Die aktuelle VCPÖ Initiative "Liebe EU, ES REICHT!" will mit österreichweiten Informationsveranstaltungen die Öffentlichkeit, Medien und Politiker auf die Pläne der EU zu einer Verschärfung der derzeit geltenden Tabakproduktrichtlinie und deren massiven Auswirkungen aufmerksam machen.
Unterstützt werden die Veranstaltungen durch eine Postkartenaktion an die verantwortlichen Politiker in Wien und Brüssel.

Weitere Informationen unter: www.eu-es-reicht.at

Rückfragen & Kontakt:

Klaus W. Fischer
Präsident VCPÖ - Verband der Cigarren- und Pfeifenfachhändler Österreichs
Mobil: +43 (0)664 338 70 70
Email: office@vcpoe.at

Angelika Riccabona
Obfrau des Landesgremium Tirol der Tabaktrafikanten (WKO)
Mobil: +43 (0)664 22 14 992
Email: riccabona.angelika@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV0001