Russische Judostars beim Judo Club Stockerau

Das Russische Nationalteam bereitete sich von 17. - 22. April beim Judo Club Stockerau auf die Europameisterschaften in Budapest vor

Stockerau (OTS) - Bei der Heimeuropameisterschaft in Chelyabinsk war Russland gefolgt von Frankreich und Rumänien mit Abstand die erfolgreichste Judonation. Insgesamt Die russischen Judoka konnten 5 von insgesamt 17 vergebenen Titel für sich gewinnen. Drei Silber- und eine Bronzemedaille vervollständigten den großen Erfolg.

Auch bei den Olypmischen Spielen in London stellte Russland mit insgesamt drei Gold-, 1 Silber, und einer Bronzemedaille das weltweit erfolgreichste Judoteam.

Damit auch 2013 bei der EM in Budapest solch große Erfolge gefeiert werden können, zogen sich die russischen Judo Stars zur Akklimatisierung beim Judo Club Stockerau, in das Sportzentrum Alte Au, zurück und freuten sich über die tollen Trainingsmöglichkeiten der Sportstadt Stockerau. Das Team unter der Leitung des Nationaltrainers Ezio Gamba (ehem. Olympiasieger aus Italien) bestand aus 34 Personen. Darunter waren neben den EM-Startern (Einzel- und Teambewerb) auch ein Stab aus Physiotherapeuten und Trainern.

Die Sportler zeichneten sich während des Aufenthalts durch hohe Disziplin und einem hohen Maß an Konzentration aus. Der Tagesablauf war durch den strengen Trainings und Regenerationsplan des russischen Nationalteams genauestens bestimmt. Neben den Judotrainingseinheiten am Vor- und Nachmittag gab es ausgiebige Ruhezeiten zur Regeneration.

Russland entsendet 2013 neben etablierten Spitzenathleten wie den EM-Titelverteidiger Magomedov oder WM-Medaillengewinnern wie Mogushkov und Denisov eine Reihe junger Athleten.

Die bisher erfolgreichsten Judokämpfer der russischen Delegation:

Familienname Vorname Gewichts- Größte Erfolge klasse Mogushkov Musa -66 3. WM Paris 2011 Kuzyutina*) Natalia -52 3. WM Tokyo 2010, 1. EM Tbilisi 2009, 1. EM Wien 2010, 2. Pl. EM 2012 Chelyabinsk Khabachirov*) Murat -81 2. EM Chelyabinsk 2012 Sulemin*) Grigory -90 2. Platz EM Chelyabinsk 2012 Magomedov*) Sirazhudin -81 Europameister EM Chelyabinsk 2012 Denisov Kirill -90 2. Platz WM Rotterdam 2009, 3. Platz WM Tokio 2010

*) = Medaillengewinner EM Chelyabinsk 2012

Aus Stockerauer Sicht ist Anastasia Beloivanova hervorzuheben. Die Kämfperin bewährte sich bereits 2004 beim Europäischen U20 Turnier in Stockerau und gewann damals in einem Starterfeld aus 13 Nationen Platz drei.

Die Titelkämpfe beginnen am 25. April in Budapest. Der Judo Club Stockerau wünscht seinen russischen Freunden viel Erfolg!

Stockerauer Judonachwuchs trifft russische Judo-Profis

Im Rahmen der EM-Vorbereitungen hatten auch die jüngsten Nachwuchshoffnungen des Judo Clubs Stockerau die Gelegenheit die russischen Judo Stars persönlich kennen zu lernen und sich ablichten zulassen. Im Rahmen dieses Fototermins wurde das Russische Nationalteam durch Sportstadtrat Mag. Gerd Krislaty offiziell willkommen geheißen.

Fakten und weiterführende Informationen:

Fakten und Information zum Judo Club Stockerau:

Der Judo Club Stockerau bietet unter der Leitung von Diplomphysiotherapeutin Evelyn Winkelbauer (6. Dan im Judo) tägliche Sportangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren an. Das Trainingsspektrum beinhaltet Judokindertraining bis hin zum Wettkampfanschlusstraining sowie im Gesundheitssport Angebote von Wirbelsäulen - und Konditionsgymnastik bis hin zu Soft und Light Turnstunden.

Im Internationalen Judosport hat sich Stockerau durch die Weltmeisterin von 1980 (New York) und ehemaligen Sportlerin des Jahres Gerda Winkelbauer, sowie durch die langjährige international anerkannte Serie der Stockerauer U20 Europaturniere einen Namen gemacht.

Nähere Informationen zum Judo Club Stockerau finden Sie unter:
http://jcstockerau.jimdo.com/

Rückfragen & Kontakt:

Markus Betz, MA
markus.betz@fh-krems.eu
Mobil: 0664/1310483

Martina Ziehengraser
m.ziehengraser@gmx.at
Mobil: 0650/7035218

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001