Faymann: Wettbewerb braucht Fairness!

Finanzmarktregulierung und Politik des Konsolidierens und Investierens erhalten Arbeitsplätze

Wien (OTS/SK) - Bundeskanzler Werner Faymann bedankte sich auf dem heutigen Verbandstag des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Österreich für die intensive Arbeit aller Anwesenden, vor allem während der Finanzmarktkrise. "Ohne eine intensive Zusammenarbeit und unsere Konjunkturprogramme wäre es nicht gelungen, dass Österreich zu den Ländern mit den niedrigsten Arbeitslosenquoten zählt und vor allem der Staat mit der geringsten Jugendarbeitslosigkeit ist. Das zeigt: Es braucht einen politischen Kurs des sozialen Ausgleichs", so Werner Faymann.****

Der Verbandstag stand unter dem Motto "Laut. Stark. Für EPU&KMU", folglich war der Einsatz für Ein-Personen-Unternehmen sowie kleine und mittelgroße Betriebe im Zentrum der Aufmerksamkeit. In seinem Eingangsreferat erläutert Werner Faymann: " Es waren eben diese vielen Klein- und Mittelunternehmen, die während der Krise so intensiv gearbeitet haben. Gemeinsam haben wir Rahmenbedingungen geschaffen, um Arbeitsplätze zu erhalten. Das ist ein klarer politischer Erfolg."

Zudem hob er hervor: "Es ist auch im Interesse der UnternehmerInnen im Land, strengere Richtlinien am Finanzmarkt umzusetzen, denn:
Wettbewerb braucht Fairness!"

Auf EU-Ebene bedeutet das langwierige und schwierige Auseinandersetzungen, um diejenigen, die für ihr Auskommen hart arbeiten müssen, zu schützen und daher klare Regulationen für Finanzspekulationen umzusetzen.

"Wir wollen Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit für die arbeitenden Menschen in unserem Land garantieren. Und der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband nimmt diese Aufgabe zweifellos wahr und leistet so einen Beitrag zum sozialen Zusammenleben", so Werner Faymann abschließend. (Schluss) kg/sh

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001